Ein Angebot von /

Fahrerassistenzsysteme

„Transparent Trailer“ macht Anhänger durchsichtig

| Autor: Thomas Kuther

"Transparent Trailer": Neue Technologie von Land Rover macht Anhänger durchsichtig.
"Transparent Trailer": Neue Technologie von Land Rover macht Anhänger durchsichtig. (Bild: Land Rover)

Land Rover macht Fahrzeuganhänger durchsichtig. Mit dem Entwicklungsprojekt „Transparent Trailer“ erforscht der britische Allradspezialist Möglichkeiten, wie das Gespannfahren sicherer gemacht werden kann.

Ein wichtiger Baustein des Konzepts ist ein Kamerasystem, das den Anhänger auf elektronischem Weg unsichtbar macht – der Fahrer erhält freie Sicht nach hinten, ohne störenden toten Winkel. Überholmanöver werden dadurch ebenso einfacher und sicherer wie das Manövrieren mit angekoppeltem Wohnwagen oder Anhänger. Land Rover erforscht darüber hinaus im Rahmen des Projekts weitere Technologien zur Verbesserung der Ladungssicherheit, etwa zur Überwachung von Pferden während der Fahrt. Einen Prototyp des Transparent-Trailer-Systems in einem Range Rover stellt Land Rover vom 3. bis 6. September bei den Burghley Horse Trials vor, eine der wichtigsten Reitsportveranstaltungen in Großbritannien.

Der im Range Rover installierte Transparent-Trailer-Prototyp nutzt zum einen die Bilder des von Land Rover entwickelten Surround-Kamerasystems, das über eine Rückfahrkamera und Kameras an den Außenspiegeln verfügt. Zum anderen kommt hier eine drahtlose Digitalkamera hinzu, die am Heck des Anhängers oder Caravans platziert wird. Das System setzt die Aufnahmen aller Kameras zusammen und erzeugt auf diese Weise ein Livebild ohne Anhänger – dank Elektronik wird der Hänger durchsichtig. Sobald Anhänger und Zugfahrzeug gekoppelt werden, erscheint der digital aufbereitete unverstellte Blick nach hinten automatisch im Innenspiegel des Fahrzeugs.

Transparent-Trailer-Projekt verbessert die Sicht nach hinten

Dr. Wolfgang Epple, Director of Research and Technology bei Jaguar Land Rover: „Beim Überholen schaut man instinktiv in die Spiegel seines Autos. Im Gespannbetrieb ist das hintere Sichtfeld jedoch häufig eingeschränkt – ein großer toter Winkel verstellt den Blick. Mit unserem Transparent-Trailer-Projekt suchen wir nach Möglichkeiten, die Sicht nach hinten zu verbessern, ohne dass Größe oder Gestalt eines Anhängers eine Rolle spielen. Unser System-Prototyp liefert ein brillantes Videobild ohne Störungen durch andere Fahrzeuge oder Gegenstände. Dadurch geben wir dem Fahrer die bestmöglichen Informationen an die Hand, um sichere und richtige Entscheidungen beim Fahren und Manövrieren zu treffen. Dadurch wird Gespannfahren deutlich sicherer und weniger belastend.“

Elektronisch erzeugte Führungslinien erleichtern das Manövrieren

Beim Zurücksetzen kann der Fahrer die Bilder der Kameras zusätzlich auch auf dem großen Infotainment-Bildschirm im Armaturenbrett betrachten. Elektronisch erzeugte Führungslinien erleichtern das Manövrieren, indem sie die kommenden Fahrwege von Zugmaschine und Hänger in das Videobild einblenden.

Cargo Sense überwacht die Ladung im Anhänger

Hinter Cargo Sense stecken innovative Ideen für ein Anhänger-Überwachungssystem, das Beladung und Transport optimiert. Der aktuelle Prototyp des Systems kombiniert eine im Hänger angebrachte kabellose Videokamera mit einer Drucksensorenmatte auf dem Anhängerboden. Beide Komponenten sind drahtlos mit dem Zugfahrzeug verbunden.

Cargo Sense hilft dem Nutzer, die Ladung gleichmäßig im Anhänger zu verteilen. Darüber hinaus registriert die druckempfindliche Matte Lageänderungen der Fracht – ob es nun Kartons, ein antikes Möbelstück, ein Oldtimer oder ein Turnierpferd ist.

Inhalt des Artikels:

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 44910798 / Fahrzeuge)