Logo
30.07.2019

Artikel

UHPLC-MS: Foodprofiler analysieren Geruch und Geschmack simultan

Geruch und Geschmack sind entscheiden für die Qualität eines Lebensmittels. Aroma- und Geschmacksstoffe unterscheiden sich jedoch stark in ihren chemischen und physikalischen Eigenschaften – und damit in ihrer Analysierbarkeit. Doch nun haben Forscher der TU München und des Leibn...

lesen
Logo
29.05.2019

Artikel

Proteomics: 100 Mal weniger Fehler – mit Maschinellem Lernen

Fortschritt für Proteomics: Mit künstlicher Intelligenz und Maschinellem Lernen ist es Forschenden der Technischen Universität München (TUM) gelungen, die massenhafte Analyse von Proteinen aus beliebigen Organismen deutlich schneller als bisher und nach eigenen Angaben praktisch ...

lesen
Logo
11.04.2019

Artikel

Senkrechtstart in die Mobilität von morgen – Regelungssystem für Flugtaxi-Prototyp

Wissenschaftler der Technischen Universität München haben eine Regelungstechnik entwickelt, die nun im Prototyp des elektrischen, senkrecht startenden Flugzeugs AutoFlightX V600 eingesetzt wird.

lesen
Logo
18.02.2019

Artikel

Molekulares Lego: Mittels KI auf der Suche nach neuen organischen Halbleitern

Organische Halbleiter sind leicht, flexibel und einfach herstellbar, Energieausbeute und Langlebigkeit sind bisher jedoch enttäuschend. Forscher nutzen jetzt chemische Data-Mining-Verfahren, um aussichtsreiche organische Verbindungen für die Elektronik der Zukunft aufzuspüren.

lesen
Logo
02.01.2019

Artikel

Vom Getriebe bis zum Servomotor

Vor allem bei der Entwicklung von Getrieben hat sich 2018 einiges getan: So testen Konstrukteure von Rolls Royce das leistungsstärkste Getriebe der zivilen Luftfahrt. Neuerungen gab es aber auch in der elektrische Antriebstechnik.

lesen
Logo
27.09.2018

Artikel

Hetero-metallische Moleküle – die Antwort auf teure Katalysatoren

Kaum eine chemische Reaktion kommt ohne sie aus: Katalysatoren. Doch oftmals müssen teure Substanzen als Katalysatormaterial eingesetzt werden. Chemiker der Technischen Universität München haben jetzt ein hetero-metallisches Molekül synthetisiert, mit 55 Kupfer- und Aluminiumatom...

lesen
Logo
28.05.2018

Artikel

Das leistungsstärkste Getriebe der Welt

Wissenschaftler der TU München konstruieren zusammen mit Rolls Royce das größte Luftfahrt-Getriebe der Welt. Das Triebwerk-Konzept mit dem Rekordgetriebe soll 100.000 PS Leistung haben und arm an Emissionen sein – aktuell wird es auf einem Prüfstand getestet.

lesen
Logo
24.05.2018

Artikel

Leistungsstärkstes Getriebe der Welt auf dem Prüfstand

Wissenschaftler der TU München konstruieren zusammen mit Rolls Royce das größte Luftfahrt-Getriebe der Welt. Das Triebwerk-Konzept mit dem Rekordgetriebe soll 100.000 PS Leistung haben, emissionsarm und leistungsstark sein – aktuell wird es auf einem Prüfstand getestet.

lesen
Logo
24.05.2018

Artikel

Leistungsstärkstes Getriebe der Welt auf dem Prüfstand

Wissenschaftler der TU München konstruieren zusammen mit Rolls Royce das größte Luftfahrt-Getriebe der Welt. Das Triebwerk-Konzept mit dem Rekordgetriebe soll 100.000 PS Leistung haben, emissionsarm und leistungsstark sein – aktuell wird es auf einem Prüfstand getestet.

lesen
Logo
24.05.2018

Artikel

Leistungsstärkstes Getriebe der Welt auf dem Prüfstand

Wissenschaftler der TU München konstruieren zusammen mit Rolls Royce das größte Luftfahrt-Getriebe der Welt. Das Triebwerk-Konzept mit dem Rekordgetriebe soll 100.000 PS Leistung haben, emissionsarm und leistungsstark sein – aktuell wird es auf einem Prüfstand getestet.

lesen
Logo
18.04.2018

Artikel

Forscher entschlüsseln das Geheimnis des Enzyms Asqj

Ein Forschungsteam der Technischen Universität München (TUM) hat erstmals den bio-molekularen Mechanismus des Enzyms Asqj entschlüsselt, das u.a. bei der Herstellung pharmazeutischer Wirkstoffe zum Einsatz kommt. Um dem Geheimnis des Reaktionsbeschleunigers auf die Spur zu kommen...

lesen
Logo
18.04.2018

Artikel

Forscher entschlüsseln das Geheimnis des Enzyms Asqj

Ein Forschungsteam der Technischen Universität München (TUM) hat erstmals den bio-molekularen Mechanismus des Enzyms Asqj entschlüsselt, das u.a. bei der Herstellung pharmazeutischer Wirkstoffe zum Einsatz kommt. Um dem Geheimnis des Reaktionsbeschleunigers auf die Spur zu kommen...

lesen
Logo
17.04.2018

Artikel

Neuer Schnelltest: Wasser minutenschnell auf gefährliche Legionellen untersuchen

Legionellen sind stäbchenförmige Bakterien, die beim Menschen eine lebensgefährliche Lungenentzündung auslösen können. Sie vermehren sich in warmem Wasser. Bei einem Ausbruch der Legionärskrankheit ist es wichtig, so schnell wie möglich die genaue Quelle zu finden, um weitere Inf...

lesen
Logo
22.02.2018

Artikel

„Heiliger Gral“ der Peptidchemie: Neue Strategie macht Peptid-Wirkstoffe oral verfügbar

Peptide, kurze Ketten aus Aminosäuren, die im menschlichen Körper viele Funktionen steuern, stehen auch in der Pharmazie für einen Milliardenmarkt. Üblicherweise müssen diese Medikamente jedoch gespritzt werden. Wie man Peptide so gestalten kann, dass sie einfach als Saft oder Ta...

lesen
Logo
19.01.2018

Artikel

Problem Schnellladen: Neuer Test macht langlebigere Lithium-Ionen-Akkus greifbar

Lädt man Lithium-Ionen-Akkus zu schnell auf, scheidet sich an den Anoden metallisches Lithium ab. Dies reduziert Kapazität und Lebensdauer und kann bis zur Zerstörung des Akkus führen. Wissenschaftler der Technischen Universität München (TUM) und des Forschungszentrums Jülich hab...

lesen
Logo
07.12.2017

Artikel

Problem Schnellladen: Neuer Test macht langlebigere Lithium-Ionen-Akkus greifbar

Lädt man Lithium-Ionen-Akkus zu schnell auf, scheidet sich an den Anoden metallisches Lithium ab. Dies reduziert Kapazität und Lebensdauer und kann bis zur Zerstörung des Akkus führen. Wissenschaftler der Technischen Universität München (TUM) und des Forschungszentrums Jülich hab...

lesen
Logo
19.10.2017

Artikel

Neues Verfahren vereinfacht Synthese von Hochvolt-Kathoden für Akkus

Für Batterieforscher ist es das Material der Zukunft: Lithium-Kobaltphosphat. Eine Forscherin der Technischen Universität München (TUM) hat jetzt ein Verfahren entwickelt, mit dem sich das vielversprechende Hochvolt-Kathodenmaterial schnell, günstig und in hoher Qualität herstell...

lesen
Logo
19.10.2017

Artikel

Neues Verfahren vereinfacht Synthese von Hochvolt-Kathoden für Akkus

Für Batterieforscher ist es das Material der Zukunft: Lithium-Kobaltphosphat. Eine Forscherin der Technischen Universität München (TUM) hat jetzt ein Verfahren entwickelt, mit dem sich das vielversprechende Hochvolt-Kathodenmaterial schnell, günstig und in hoher Qualität herstell...

lesen
Logo
11.09.2017

Artikel

TU München entwickelt mit „aCar“ Elektroauto für Afrika

Die Technische Universität München möchte gemeinsam mit Kooperationspartner mit einem Elektroauto für Afrika Entwicklungshilfe leisten. Vier Jahre langen haben die Wissenschaftler an dem Projekt „aCar“ gearbeitet und zuletzt einen Prototypen in Ghana getestet. Auf der internation...

lesen
Logo
29.06.2017

Artikel

Zeolith-Katalysatoren ebnen den Weg für dezentrale Chemieproduktion

Immer mehr Strom wird dezentral erzeugt – durch Windräder, Wasserkraft und Solaranlagen. Da liegt es nahe, auch die Chemieproduktion zu dezentralisieren. Bisher ist dies nicht möglich, weil chemische Prozesse viel Energie benötigen. Mit einem neuen Katalysatorkonzept ist es Forsc...

lesen
Logo
09.06.2017

Artikel

Hologramme mit dem WLAN-Router erzeugen

An der Technischen Universität München (TUM) haben Forscher ein holografisches Abbildungsverfahren entwickelt, mit dem sich aus WLAN-Daten dreidimensionale Bilder der Umgebung ableiten lassen. Ein mögliches Anwendungsfeld der neuen Technik ist Industrie 4.0.

lesen
Logo
18.05.2017

Artikel

Forscher blicken mit dem WLAN-Router durch Wände

Wissenschaftler der Technischen Universität München (TUM) haben ein holografisches Abbildungsverfahren entwickelt, das die Strahlung eines WLAN-Senders abbildet und damit dreidimensionale Bilder der Umgebung erzeugt. Betreiber von Industrieanlagen könnten damit automatisiert Obje...

lesen
Logo
04.05.2017

Artikel

Forscher blicken mit dem WLAN-Router durch Wände

Wissenschaftler der Technischen Universität München (TUM) haben ein holografisches Abbildungsverfahren entwickelt, das die Strahlung eines WLAN-Senders abbildet und damit dreidimensionale Bilder der Umgebung erzeugt. Betreiber von Industrieanlagen könnten damit automatisiert Obje...

lesen
Logo
29.03.2017

Artikel

Forscher haben das Geheimnis der Achillesferse gelüftet

Die Achillessehne ist die stärkste Sehne des menschlichen Körpers. Forscher wissen jetzt, warum. Diese Erkenntnis könnte der Materialforschung nutzen.

lesen
Logo
30.01.2017

Artikel

Substanzbibliothek mit mehr als 330.000 Referenzpeptiden

Unter Leitung der TU München haben Wissenschaftler eine Bibliothek mit mehr als 330.000 Referenzpeptiden aufgebaut. Diese umfasst praktisch alle Proteine des menschlichen Proteoms. Das ProteomeTools-Projekt verfolgt das Ziel, die Informationen des menschlichen Proteoms in neue mo...

lesen
Logo
05.12.2016

Artikel

Open Source Plattform für Stromnetze, Planungstool für die Energiewende

Um für die Energiewende planen zu können, muss man die vorhandene Infrastruktur sehr genau kennen – nicht nur in Deutschland, sondern weltweit. Per Crowdsourcing sammeln jetzt Forscher der Technischen Universität München (TUM) Daten, die über eine Open Source Plattform von jeder...

lesen
Logo
24.10.2016

Artikel

Beobachtung der Entstehung von Quasiteilchen in Echtzeit

Die genaue Kenntnis der Wechselwirkung zwischen Elektron und Umgebung ist der Schlüssel zur Entwicklung zukünftiger, noch leistungsfähigerer Elektronik-Bausteine. Doch da diese Vorgänge in wenigen Attosekunden ablaufen, waren sie bisher experimentell kaum zu untersuchen. Nun konn...

lesen
Logo
14.07.2016

Artikel

Kristall oder nicht Kristall?

Um optimierte Materialien zu entwickeln, ist es häufig nötig diese bis auf ihre atomare Struktut zu analysieren. Forscher der Technischen Universität München (TUM) stellen nun im Rahmen einer internationalen Kooperation eine Methodik vor, mit der sich so genannte zweidimensionale...

lesen
Logo
11.04.2016

Artikel

Forscher simulieren Lebenserhaltungssysteme in der Raumfahrt

Der Weltraum ist wohl die lebensfeindlichste Umgebung, die wir kennen. Trotzdem leben Menschen dort – auf der Internationalen Raumstation ISS, mithilfe von dort installierten Lebenserhaltungssystemen. Forscher der Technischen Universität München (TUM) haben nun eine Software entw...

lesen
Logo
24.03.2016

Artikel

Warum schmeckt Parmesan so einzigartig?

Was wäre italienische Pasta ohne Parmesan? Kein anderer Käse verleiht Gerichten einen vergleichbaren Geschmack. Aber warum? Dieser Frage sind Chemiker der Technischen Universität München (TUM) nachgegangen. Die Forscher fanden 31 aktive Geschmacksstoffe, die zusammen eine chemo-s...

lesen
Logo
15.03.2016

Artikel

Alternative Elektrolyse: Kupferschicht verdoppelt Effizienz der Wasser-Spaltung

Die Elektrolyse von Wasser – aus dem Chemieunterricht hinlänglich bekannt – spielt als großtechnisches Verfahren zu Wasserstoffproduktion wegen ihres enormen Energieverlusts keine Rolle – bisher. Denn jetzt hat ein Forscherteam einen Trick gefunden, die Effizienz der Reaktion zu ...

lesen
Logo
15.03.2016

Artikel

Alternative Elektrolyse: Kupferschicht verdoppelt Effizienz der Wasser-Spaltung

Die Elektrolyse von Wasser – aus dem Chemieunterricht hinlänglich bekannt – spielt als großtechnisches Verfahren zu Wasserstoffproduktion wegen ihres enormen Energieverlusts keine Rolle – bisher. Denn jetzt hat ein Forscherteam einen Trick gefunden, die Effizienz der Reaktion zu ...

lesen
Logo
01.02.2016

Artikel

Sub-Nanometer-Katalysatoren verhalten sich anders als erwartet

Zur Herstellung von Margarine werden jedes Jahr Millionen Tonnen ungesättigter Fettsäuren aus Pflanzenölen mit Wasserstoff umgesetzt. Auf der Suche nach besseren Katalysatoren für solche Hydrierungsreaktionen machte ein deutsch-amerikanisches Forscherteam eine Entdeckung, die ein...

lesen
Logo
30.11.2015

Artikel

Wie Kleinkrebse die Pestizidanalyse in Gewässern verbessern

Gewässer sind Senken und binden daher Schadstoffe besonders gut. Um auch geringe toxische Konzentrationen im Wasser nachzuweisen, sollten Wachstum und Schwimmverhalten von Kleinkrebsen und Mini-Schnecken für eine ökotoxikologische Bewertung hinzugezogen werden. Zu dieser Erkenntn...

lesen
Logo
30.11.2015

Artikel

Wie Kleinkrebse die Pestizidanalyse in Gewässern verbessern

Gewässer sind Senken und binden daher Schadstoffe besonders gut. Um auch geringe toxische Konzentrationen im Wasser nachzuweisen, sollten Wachstum und Schwimmverhalten von Kleinkrebsen und Mini-Schnecken für eine ökotoxikologische Bewertung hinzugezogen werden. Zu dieser Erkenntn...

lesen
Logo
13.10.2015

Artikel

Erstmals Bindung eines Hitzeschockproteins untersucht

Bei der Alzheimer Krankheit lagern sich Proteine zu langen Fibrillen zusammen. Dies führt zum Absterben der Nervenzellen. Kleine Hitzeschock-Proteine wirken dem entgegen. Am Beispiel eines kleinen Hitzeschock-Proteins haben Forscher der Technischen Universität München und des Hel...

lesen
Logo
13.10.2015

Artikel

Faster Design – Better Catalysts

Catalyst design plays a key role in improving many processes. An international team of scientists has now developed a concept that elegantly correlates geometric and adsorption properties. They validated their approach by designing a new platinum-based catalyst for fuel cell appl...

lesen
Logo
12.08.2015

Artikel

Internationale Fahndung nach unbekannten Molekülen

Experten etablieren weltweite Strategie zur Untersuchung von Wasserproben im Rahmen der vorsorgende Wasseranalytik

lesen
Logo
29.07.2015

Artikel

Elektrobike mit rückwärts laufendem Motor

136 PS, 250 Stundenkilometer, 240 Newtonmeter: Studierende der Technischen Universität München und der Tsinghua University haben gemeinsam das Rennmotorrad "T0RR" entwickelt. Die rückwärts laufende Elektromaschine soll das Bike noch besser machen.

lesen
Logo
16.06.2015

Artikel

Organische Elektronik aus dem Drucker

Physiker der Technischen Universität München (TUM) beobachten erstmals live die Entstehung der hauchdünnen polymeren Elektroden während des Druckprozesses.

lesen