Suchen

Sysgo tritt dem Open-Source-Projekt bei, um Software für Connected Cars zu entwickeln

| Redakteur: Dipl.-Ing. (FH) Hendrik Härter

Im Projekt Automotive Grade Linux arbeiten Automobilhersteller und ihre Zulieferer an einem offenen Software Stack für das vernetzte Auto. Adressiert wird die gesamte Software im Fahrzeug.

Firmen zum Thema

Mithilfe einer offenen Plattform soll Software auf Basis von Linux für das vernetzte Auto entwickelt werden.
Mithilfe einer offenen Plattform soll Software auf Basis von Linux für das vernetzte Auto entwickelt werden.
(Bild: Bosch)

Mit dem Beitritt in der Linux Foundation will sich Linux-Spezialist Sysgo aktiv am Projekt Automotive Grade Linux (AGL) beteiligen. In diesem Open-Source-Projekt arbeiten verschiedene Automobilhersteller und Zulieferer gemeinsam mit Hardware- und Software-Herstellern an Entwicklung und Einsatz eines völlig offenen Software Stacks für das vernetzte Auto (Connected Car).

Offene Plattform mit Linux

Ziele des Projekts ist es, eine offene Plattform und ein Linux-basierten Industriestandard, der die schnelle Entwicklung neuer Features und Technologien ermöglicht, zu schaffen. Ursprünglich auf das In-Vehicle-Infotainment (IVI) konzentriert, adressiert AGL mittlerweile die gesamte Software im Fahrzeug, einschließlich Kombi-Instrument, Head-up-Display, Telematik, Fahrerassistenzsysteme (ADAS) und autonomes Fahren.

Sysgo blickt auf 20 Jahre Erfahrung in der Entwicklung und Anpassung von Linux-Systemen zurück und bietet mit ELinOS eine kommerzielle Entwicklungsumgebung für eingebettete Linux-Anwendungen, die aus einer Linux-Distribution und einer umfassenden Sammlung an Entwicklungstools besteht.

ELinOS kann als eigenständiges Betriebssystem für industrielle Anwendungen eingesetzt werden, aber auch in einer Partition des Hypervisor-basierten Echtzeitbetriebssystems PikeOS laufen. Mit dem Beitritt in der Linux Foundation bringt das Software-Unternehmen seine Expertise sowohl in Linux als auch in kritischen Avionik- und Automotive-Anwendungen ein und erhält selbst Zugriff auf den AGL Source Code und die Dokumentation.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45053924)