Ein Angebot von /

Syko stellt neue Leistungskomponenten vor und erweitert das Lieferprogramm

| Redakteur: Benjamin Kirchbeck

Batteriewechselrichter mit 2 kW dauernd und 2,4 kW dynamisch ab 24 V DC nominal, 110 V DC optional bis 220 V DC, auf 1 Ph/2 Ph 230 V50 bis optional 115 V/60 Hz.
Batteriewechselrichter mit 2 kW dauernd und 2,4 kW dynamisch ab 24 V DC nominal, 110 V DC optional bis 220 V DC, auf 1 Ph/2 Ph 230 V50 bis optional 115 V/60 Hz. (Bild: Syko)

Im September steht die InnoTrans Berlin an. Mit dabei ist die Syko Gesellschaft für Leistungselektronik mbH. Um den Anforderungen gerecht zu werden, laufen in der Syko-Entwicklung die Vorbereitungen auf Hochtouren. Dabei steht eine zentrale Frage im Raum: Wird die InnoTrans einen Ausblick ermöglichen, wie es für Syko die nächsten Jahre weitergeht?

Vom 18. bis 21. September ist es wieder soweit: Die InnoTrans öffnet ihre Tore. Auch dieses Jahr ist die Syko GmbH wieder vor Ort, diesmal in der Halle 17 am Stand 308. Mit im Gepäck sind dabei etliche neue Leistungskomponenten.

Neue aktive Aufschaltstrombegrenzung

Zum Serieneinsatz mit Zertifizierung auf EMV, Schock/Vibration, Sicherheit, Temperatur, Brandschutz hat Syko seine normativen Batterielader, Drehrichter, Wechselrichter am 750 V Fahrdraht mit 6 kW bis kaskadiert 24 kW gebracht. Die Entwicklung der Batteriewechselrichter mit 500 / 700 W bis 3000 / 3900 W ist abgeschlossen und hat sich im Feldtest mehrfach bewährt. Die Umrichter arbeiten mit einer passiven und neu entwickelten aktiven Aufschaltstrombegrenzung. Der Betrieb ist geeignet für Onboard-Installation oder Streckenausrüstung wie beispielsweise einer Depotladung oder Endhaltestellenversorgung. Zudem können flexible und funktional unabhängige HBUs aufgebaut.

Die Arbeiten an der Entwicklung von 6 kW Komponenten (kaskadiert bis 18 kW) laufen für die UIC-Spannungen 1000 / 1500 / 3000 V DC und AC und erste Komponenten können bereits bezogen werden. Neu auf dem Markt ist die UIC.D und V Notstarteinrichtungen mit PFC und ausgangsseitigem Inhibit. Neben einer verbesserten Technologie konnte auch der Bezugspreis erheblich gesenkt werden. Die Isolationskoordination 0V3 / PD2 hat glimmaussetzfreie Luft-/Kriechstrecken von 40 bis 80 mm ergeben.Um die Zukunft erfolgreich gestalten zu können, digitalisiert Syko die hochkomplexen Komponenten im Bereich Kommunikation, Funktionalität und Regelung.

UIC-Notstarteinrichtungen für Schienenfahrzeuge

UIC-Notstarteinrichtungen für Schienenfahrzeuge

17.04.18 - Die von SYKO entwickelten und produzierten UIC-Notstarteinheiten für Schienenfahrzeuge wurden einem strengen Review unterzogen und mit funktionalen Verbesserungen, verkleinerten Bauformen und preislich reduziert neu ins Produktportfolio aufgenommen. lesen

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45438016 / Automotive Electronics Engineering)