Ein Angebot von /

Speicher ermöglicht Schnellladen mit 320 kW

| Redakteur: Thomas Kuther

Schnellladen mit 320 kW: dank HPC-Booster und HPC-Dispenser
Schnellladen mit 320 kW: dank HPC-Booster und HPC-Dispenser (Bild: ads-tec)

Auf der diesjährigen Energy Storage vom 12. bis 14. März in Düsseldorf zeigt ADS-TEC seine Schnellladetechnologie: das Speichersystem HPC-Booster mit separater Schnellladesäule HPC-Dispenser. Das System bietet Schnellladevorgänge von bis zu 320 kW für mehrere hundert Kilometer Reichweite in wenigen Minuten und ist überall am leistungsbegrenzten Verteilnetz leicht integrierbar.

Mit einer Grundfläche von 1,2 m x 1,2 m und einer Kapazität von 140 kWh samt Umrichter- und Klimatisierungstechnologie ist es laut Hersteller das weltweit kompakteste und leistungsstärkste Batteriesystem. Die HPC-Lösung wurde in Zusammenarbeit mit der Porsche Engineering Group entwickelt.

PowerBooster – E-Mobilität und Quartierspeicher

Als weitere Lösung für die E-Mobilität und als Quartierspeicher bietet ADS-TEC das Outdoor-Batteriesystem PowerBooster im kompakten Minicontainer, das hohe Leistungen an Schnellladestationen liefert, während es mit niedriger Leistung am verfügbaren Netzanschlusspunkt nachgeladen wird. Das spart nicht nur wertvolle Zeit, sondern auch aufwendige Mittelspannungsanlagen, Baukostenzuschüsse oder teuren Netzausbau. Gleichzeitig kann der PowerBooster als „Grid-Service-Station“ für Netzdienstleistungen (z.B. Frequenzregelung, Blindleistungserbringung oder Spitzenkappung) nahezu überall und direkt im Außenbereich aufgestellt und am 400-V-Verteilnetz angeschlossen werden. Der PowerBooster wird in verschiedenen Größen bis 240 kWh angeboten. Über Big-LinX Energy, der cloudbasierten IoT-Plattform von ADS-TEC, können alle verteilten Speichersysteme überwacht, sicher gekoppelt und in übergeordnete Managementsysteme der Kunden eingebunden werden.

StoraXe-Rack-Systeme ab 19 Kilowattstunden

Das StoraXe Produktportfolio „Home & Small Business“ für Privathaushalte, Mehrfamilienhäuser sowie Betriebe, Gewerbe und öffentliche Einrichtungen umfasst Speichersysteme mit 19 bzw. 28 oder 47 kWh. Die Systeme sind geschlossene Schranksysteme mit integriertem Umrichter, Klimatisierung und Steuerung und wurden in 2018 erneut als „Top Stromspeicher“ ausgezeichnet. Durch die hohe Energiedichte, Zyklenzahl und konstant hohe Leistungsfähigkeit bieten sie weitreichendere Anwendungsmöglichkeiten als die der einfachen Eigenverbrauchsoptimierung, was sie besonders zukunftssicher und wirtschaftlich macht.

Speicherlösungen ab 50 Kilowattstunden für Industrie und Infrastruktur

Ein weiterer Schwerpunkt sind Industriespeicherlösungen, die vor allem bei der Lastspitzenkappung, dem Lastmanagement, Notstromanwendungen und zur Kombination mit größeren PV-Anlagen oder als hybride Kraftwerke zum Einsatz kommen. Die Systeme decken Bandbreiten ab 50 kW/kWh bis hin zu mehreren MW/MWh ab. Großformatige kundenspezifische Lösungen sind meist im Containerformat. Die modulare Bauweise und das umfassende IT-Managementsystem ermöglichen nahezu unbegrenzte Skalierungsmöglichkeiten. Hochwertige Batteriezellen erlauben höchste Leistungen sowie geringste Kapazitätsverluste über die Laufzeit.

Mehrwerte über die ADS-TEC Cloudlösung „Big-LinX Energy“

Als Unternehmen mit jahrzehntelanger Erfahrung im IT-Bereich hat ADS-TEC die IoT- Plattform Big-LinX geschaffen, über die weltweit verteilte Systeme online angebunden werden können. Mit „Big-LinX Energy“ stehen verschiedene Energiemanagement-Tools zur Verfügung. Diese helfen bereits bei der Planung, ermöglichen im laufenden Betrieb Monitoring, Fernwartung oder Datenanalyse und halten viele Möglichkeiten für zukünftige Geschäftsmodelle und Integrationen bereit. Die Wertschöpfung liegt bei StoraXe-Systemen von ADS-TEC vor allem in der IT und den Mehrwerten durch Big-LinX Energy.

Einzigartig bei ADS-TEC ist die Möglichkeit, Zustandsdaten bis auf Zellenebene zu erfassen. Jede einzelne Zelle wird über ihre gesamte Nutzungsdauer hinweg mit dem eigenen Batteriemanagementsystem kontrolliert. Ergeben sich im Betrieb Abweichungen zu den vereinbarten Betriebsparametern, werden über die Cloud Warnungen an den Betreiber übermittelt. So kann er vorbeugende Wartungseinsätze veranlassen, bevor Schäden drohen.

Ladekonzept für Deutschlands größte E-Tankstelle

Ladekonzept für Deutschlands größte E-Tankstelle

22.01.19 - Deutschlands größte Elektrotankstelle befindet sich in einem Parkhaus. Dort lassen sich 50 E-Fahrzeuge gleichzeitig laden. Doch die Umsetzung stellte die Betreiber vor enorme Herausforderungen. lesen

Konsortium entwickelt Ultraschnellladetechnologie mit 450 kW Ladeleistung

Konsortium entwickelt Ultraschnellladetechnologie mit 450 kW Ladeleistung

14.12.18 - Ein Industriekonsortium entwickelt im Rahmen des Forschungsprojekts „FastCharge“ eine Technologie, die das Laden von Elektrofahrzeugen so schnell und komfortabel wie Tanken machen könnte: mit einer Steigerung der Ladeleistung auf bis zu 450 kW. lesen

Schnellladesäulen – Modulares Flexbox-System berücksichtigt drei entscheidende Kriterien

Schnellladesäulen – Modulares Flexbox-System berücksichtigt drei entscheidende Kriterien

20.09.18 - Schnellladen, egal ob im Parkhaus, am Supermarkt, auf einer Autobahnraststätte – für jeden Einsatzzweck hat Porsche Engineering nun eine Lösung entwickelt: ein modulares Flexbox-System, das die gegebene Eingangsspannung, die Besucherfrequenz und die Platzverhältnisse berücksichtigt. lesen

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
Leider sind die Wirkungsgrade bei der zweimaligen elektrochemischen Umsetzung einer beden...  lesen
posted am 08.02.2019 um 08:10 von Unregistriert

Da würde mich der GESAMTWIRKUNGSGRAD brennend interessieren. Der ist im Vergleich zu den...  lesen
posted am 07.02.2019 um 15:32 von maXOLAR

Da würde mich der GESAMTWIRKUNGSGRAD brennend interessieren.  lesen
posted am 07.02.2019 um 14:53 von Unregistriert


Mitdiskutieren
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45729255 / E-Mobility)