Ein Angebot von /

Smartphone als Lenkrad im autonomen Fahrzeug?

| Autor / Redakteur: Holger Holzer / Benjamin Kirchbeck

Zwei Modi sind denkbar: Im ersten wird das Telefon direkt zum Lenkrad. Alternativ lässt sich auf dem Handybildschirm ein Lenkrad darstellen, das dann per Fingerbewegung bedient wird.
Zwei Modi sind denkbar: Im ersten wird das Telefon direkt zum Lenkrad. Alternativ lässt sich auf dem Handybildschirm ein Lenkrad darstellen, das dann per Fingerbewegung bedient wird. (Bild: Clipdealer)

Wenn der Mensch in seinem autonomen Auto das Steuer mal wieder übernehmen will, muss er künftig nur das Handy in die Hand nehmen. Zumindest vielleicht.

Autos von Ford werden in Zukunft möglicherweise per Handy gelenkt. Der amerikanische Automobilhersteller hat sich zumindest eine Technik patentieren lassen, die ursprünglich aus dem Videospielbereich stammt, wie das Online-Portal „Car Buzz“ herausgefunden hat. Die beim US-Patentamt hinterlegte Urkunde spricht von einem „Non-Autonomous-Steering-Mode“ - einem Nicht-Autonomen-Fahrmodus, für den die Handysteuerung gedacht ist.

Demnach könnte in künftigen hochautomatisierten Fahrzeugen auf ein physisches Lenkrad verzichtet und stattdessen das Handy als Volant genutzt werden, sollte der menschliche Fahrer die Lust oder Notwendigkeit verspüren, den Computer am Steuer abzulösen. Dabei sind zwei Modi denkbar: Im ersten wird das Telefon direkt zum Lenkrad, der integrierte Gierratensensor erkennt wie bei zahlreichen beliebten Rennspiel-Apps die Bewegung des Geräts um seine eigenen Achsen und sendet die Kommandos an die Vorderräder weiter. Alternativ lässt sich auf dem Handybildschirm ein Lenkrad darstellen, das dann per Fingerbewegung bedient wird.

Ob die Technik wirklich mal auf die Straße kommt, ist unklar. Die Einsatzmöglichkeiten wären jedoch vielfältig. Dabei muss es nicht einmal darum gehen, das Auto in voller Fahrt über das Handy zu lenken. Viel weniger kompliziert wäre es wohl, das Mobiltelefon als Fernsteuerung beim Einparken oder Rangieren von außerhalb des Fahrzeugs zu nutzen.

Geben Sie Ihr eigenes Auto für ein autonomes Taxi auf?

Geben Sie Ihr eigenes Auto für ein autonomes Taxi auf?

02.10.18 - Nicht nur Unternehmen, sondern auch Verbraucher haben klare Vorstellungen davon, wie sie sich die Mobilität der Zukunft vorstellen. Doch wer würde sein eigenes Fahrzeug wirklich aufgeben, sobald autonome Taxis im großen Stil verfügbar wären? Und was darf ein Robotaxi-Kilometer kosten? lesen

Kommentar zu diesem Artikel abgeben
Das Bond Video passt sehr gut dazu :D Aber so doof ist die Idee gar nicht. Die Frage ist nur in...  lesen
posted am 10.10.2018 um 16:37 von Unregistriert

Nebenbein dann noch Whatsapp, Emails und Internet-Surfen. Die Unfallzahlen steigen eh schon rapide...  lesen
posted am 10.10.2018 um 12:14 von Unregistriert

Ja Super!!! Da haben die Ford - Leute mal wohl wieder zuviel ferngeschaut!!! Mann oh Mann wat...  lesen
posted am 10.10.2018 um 11:52 von Unregistriert

Wie krank ist das denn?  lesen
posted am 10.10.2018 um 07:55 von Unregistriert


Mitdiskutieren
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45537664 / Fahrzeuge)