Ein Angebot von /

Serielle Busse im Kfz dekodieren: ScopeCorder unterstützt CAN FD

| Redakteur: Hendrik Härter

Für den ScopeCorder von Yokogawa ist jetzt ein Messmodul mit einer CAN FD Trenddarstellung erhältlich. Kombatibel ist das Modul sowohl für den DL850EV und den DL350.
Für den ScopeCorder von Yokogawa ist jetzt ein Messmodul mit einer CAN FD Trenddarstellung erhältlich. Kombatibel ist das Modul sowohl für den DL850EV und den DL350. (Bild: Yokogawa)

Für die Analyse für den CAN FD bietet Yokogawa ein spezielles Messmodul, um die übertragenen Nutzdaten aus seriellen Automobilbussen zu dekodieren.

Für seine ScopeCorder-Familie bietet Yokogawa ein Messmodul mit einer CAN FD Trenddarstellung. Das Modul ist kompatibel mit dem DL850EV (Vehicle Edition) sowie dem DL350 ScopeCorder mit der Option /VE und stellt zusätzlich den vorhandenen Funktionsumfang des reinen CAN-Überwachungsmoduls bereit.

CAN FD (CAN mit flexibler Datenrate) wurde 2012 vorgestellt und ist eine Erweiterung des CAN-Protokolls, bei dem die Datenübertragungsrate und die Nutzdatenlänge erhöht wurde und das bestehende CAN-Konzept beibehalten wurde. CAN FD bietet Datenraten über 1 MBit/s.

Durch die Verwendung des ScopeCorders in Verbindung mit dem Bus-Überwachungsmodul lassen sich die übertragenen Nutzdaten aus seriellen Automobilbussen, wie beispielsweise Bus dekodieren. Mit dem Modul lassen sich Informationen wie Motortemperatur, Fahrzeuggeschwindigkeit und die Position des Bremspedals als reale physikalische Trenddarstellung anzeigen und mit den analogen Daten der realen Sensoren vergleichen. Damit können Fahrzeug-Entwickler einen umfassenden Einblick in das dynamische Verhalten des gesamten elektromechanischen Systems bekommen.

Die Implementierung und Inbetriebnahme von CAN FD Systemen in Fahrzeugen erfordert entweder mehrere Messgeräte oder ein vielseitiges Multikanal-Gerät, wie den ScopeCorder, um die Nutzdaten auf dem Bus als Trend darzustellen und diese zusammen mit Signalen von Sensoren sowie Steuergeräten (ECU) gemeinsam anzuzeigen.

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45272202 / Bus-Systeme)