Ein Angebot von /

Reifen erkennt Fahrzustand und Umgebungsbedingungen

| Redakteur: Hendrik Härter

Ein Dokotrand hat einen speziellen Reifen entwickelt, der als Sensor arbeitet und den Straßenzustand an den Bordcomputer übermittelt.
Ein Dokotrand hat einen speziellen Reifen entwickelt, der als Sensor arbeitet und den Straßenzustand an den Bordcomputer übermittelt. (Bild: gemeinfrei / CC0)

Winzige Mengen an hochleitfähigen Kohlenstoffnanopartikeln im Reifen führen dazu, dass dieser als Sensor funktioniert. Der Bordcomputer kann den Fahrzustand jederzeit anpassen.

In der Welt des autonomen Fahrens spielen künftig die Reifen eine entscheidende Rolle. Ob nasse Straßen, starker Regen oder Schlaglöcher: Autonome Fahrzeuge benötigen ständige Kontrolle und eine laufende Verbindung zur Straße.

Über die Reifen wird der Fahrzustand des Autos erfasst und an den Bordcomputer übermittelt. Damit können Informationen zum Zustand der Straße, das Wetter sowie Kräfte und Drücke, die während der Fahrt auf den Reifen wirken, in Echtzeit analysiert und darauf reagiert werden. Der indische Doktorand an der TU Dresden, Eshwaran Subramani Bhagavatheswaran (Eshwaran S. B.), hat jetzt einen Gummi entwickelt, der selbst als Sensor funktioniert. Das ist weltweit einmalig.

Hochleitfähige Kohlenstoffnanopartikel

Dafür hat er den Gummi mit winzigen Mengen an hochleitfähigen Kohlenstoffnanopartikeln versehen und den Zusammenhang zwischen elektrischen und mechanischen Eigenschaften detailliert untersucht. Sobald der rollende oder bremsende Reifen belastet wird, können aus den elektrischen Signalen Rückschlüsse auf Fahrzustand und Umgebungsbedingungen gezogen werden. Der Bordcomputer kann daraufhin den Fahrzustand anpassen. Die Dissertation zum Thema wird Anfang Februar 2019 verteidigt.

Die Idee, Sensoren in die Reifen zu integrieren, ist nicht neu. Bisherige Ansätze bringen die Technik jedoch als zusätzliche Komponente aus Nicht-Gummimaterialien in die Reifen ein. Das führt zu Fehlstellen im Reifen, die zu Schädigungen führen können.

Reifendrucksensoren der Zukunft erfassen Druck, Beladung und Profiltiefe

Fahrzeugsicherheit

Reifendrucksensoren der Zukunft erfassen Druck, Beladung und Profiltiefe

16.05.14 - Reifendrucksensoren werden in Zukunft erkennen, wann die Reifen wegen einer zu geringen Reifenprofiltiefe gewechselt werden sollten – dies ist eines der Ergebnisse der engen Zusammenarbeit von Elektronik- und Reifen-Entwicklern beim internationalen Automobilzulieferer Continental. lesen

Konzeptreifen reinigt die Luft und produziert Elektrizität

Konzeptreifen reinigt die Luft und produziert Elektrizität

08.03.18 - Der Konzeptreifen „Oxygene“ des Reifenherstellers Goodyear soll dazu beitragen, dass urbane Mobilität in Zukunft sauberer wird, in dem er die Luft reinigt und die eingebettete Elektronik mit selbst erzeugtem Strom versorgt. Hauptziel ist jedoch „das Denken in gewohnten Bahnen in Frage“ zustellen. lesen

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45676694 / ADAS & Autonomous)