Suchen

Plug-in-Hybrid Porsche lässt den Luxus-Kombi Panamera Sport Turismo erstmals auf die Straße

| Redakteur: Thomas Kuther

Auf der Pariser Motor Show 2012 sorgte die Porsche-Konzeptstudie Panamera Sport Turismo für Aufsehen: Ein Luxus-Kombi mit den Genen eines echten Sportwages. Jetzt hat Porsche ein Video veröffentlicht, das einen Prototypen des Panamera Sport Turismo bei der Fahrt durch Beverly Hills zeigt.

Der Panamera Sport Turismo: ein echter Porsche und doch familientauglich
Der Panamera Sport Turismo: ein echter Porsche und doch familientauglich
(Bild: Porsche )

Reinrassiger Sportwagen oder Lastesel: der Panamera Sport Turismo schafft diesen Spagat – auch wenn man bei Porsche das Unwort „Kombi“ nur ungern hört. Zur Entstehungsgeschichte des Nobel-Kombi erklärt Mitja Borkert, General Manager Advanced Design Style bei Porsche: „Wir begannen damit, verschiedene Proportionen zu skizzieren und kamen schließlich zu einer neuen Flyline, einer Shooting-Brake-Flyline, und waren uns Anhieb einig, dass sie erstklassig zum Panamera passen würde.“

Bildergalerie

Bildergalerie mit 71 Bildern

Die Form folgt der Funktion

Michael Mauer, Chef-Designer, Porsche Studio ergänzt: „Gemäß dem Designprinzip ‚form follows function’ geht es nicht nur um die Form. Aber mit jeder Verbesserung der Form versucht man auch die Funktionalität eines Produktes zu verbessern. Beim Panamera Sport Turismo sieht man auf den ersten Blick, dass es sich um einen Porsche handelt, da alle Porsche-typischen Designelemente vorhanden sind –ob es sich um die Oberfläche handelt, um die Proportionen des Autos. Das Konzept des Panamera Sport Turismo zeigt deutlich, dass es keinen Widerspruch zwischen Sportlichkeit und und Funktionalität gibt.“

Auftanken an der heimischen Steckdose

Als Plug-in-Hybrid kann der flüssigkeitsgekühlte 9,4-kWh-Lithium-Ionen-Akku des Panamera Sport Turismo nicht nur beim Fahren, sondern auch extern über die Ladeschnittstelle am Fahrzeug abhängig von der Stromversorgung innerhalb von 2,5 h aufgeladen werden. Der Panamera Sport Turismo mit einer Spitzenleistung von 306 kW kann rein elektrisch bis zu 130 km/h schnell und über 30 km weit fahren. Nach NEFZ-Norm liegt sein Verbrauch unter 3,5 l auf 100 km und die CO2-Emissionen bei unter 82 g/km.

Plug-in-Hybride - der Umwelt zuliebe

„Dieses Auto wird angetrieben von einem V-6-Turbomotor mit 335 PS und einem zusätzlichen 95-PS-Elektromotor. Es handelt sich um einen Parallel-Hybrid, der mit einer Akkuladung eine rein elektrische Reichweite von rund 30 Kilometer hat“, erklärt Wolfgang Hatz, Porsche-Vorstand Forschung und Entwicklung. „Uns liegt auch die Umwelt sehr am Herzen und ich denke, wir haben eine enorme Verantwortung unserer Umwelt gegenüber. Diese Plug-in-Technologie ist Teil unserer Zukunftsstrategie und ich glaube, dass es sich dabei um einen der wichtigsten Stützpfeiler unserer Strategie der nächsten Jahre in Sachen Antriebstechnologie handelt.“

In 6 s von 0 auf 100 km/h

Der Antrieb des Panamera Sport Turismo ist eine Weiterentwicklung des Parallel-Vollhybrid, den Porsche in Panamera S Hybrid und Cayenne S Hybrid heute bereits einsetzt. Die neue Elektromaschine leistet rund 70 kW, der aufgeladene Dreiliter-V6-Motor 245 kW. Ihr Zusammenspiel beschleunigt die Konzeptstudie in weniger als 6 s von 0 auf 100 km/h.

Verschiedene Betriebsmodi

Der voreingestellte Betriebsmodus des e-hybrid priorisiert das rein elektrische Fahren, was der Fahrer jedoch über eine spezielle Taste im Lenkrad deaktivieren kann. Außerdem hat er die Möglichkeit über die Lenkradtaste im Hybridbetrieb den e-Charge-Modus anzuwählen und damit gezielt den Ladestand der Hochvolt-Batterie zu erhöhen. Dies ist besonders nützlich, wenn auf eine Autobahnfahrt eine Stadtroute folgt, die rein elektrisch und ohne lokale Emissionen erfolgen soll. Durch die gezielte Lastpunktverschiebung im e-Charge-Modus lädt der Verbrennungsmotor nach energetisch sinnvollen Kriterien die Batterie.

Touchdisplays für Instrumente und Steuerung

Statt klassischer Instrumente hat der Fahrer ein großes zentrales TFT-Farb-Display vor Augen, über das er alle Informationen abrufen und sich nach Bedarf anzeigen lassen kann – vom Drehzahlmesser über Fahrinformationen bis hin zur Navigation. Links und rechts davon zeigen zwei Monitore die Bilder der Außenspiegelkameras an. Zwei zusätzliche Displays in Tubenform informieren zum Beispiel über hybridspezifische Fahrzustände, etwa das rein elektrische Fahren. Das Powermeter in der Instrumententafel leuchtet acidgreen und zeigt die Systemleistung der beiden Antriebe an.

Touchdisplay in Black-Panel-Technologie

Ein Druck auf das berührempfindliche Farbdisplay startet den E-Hybrid. Natürlich auf der Seite, die für Porsche typisch ist: links. Für die weitere Bedienung ist das völlig neuartige Touchdisplay in der ansteigenden Mittelkonsole zuständig: Ausgeführt in Black-Panel-Technologie ist es das Regiepult für den e-hybrid und alle anderen Funktionen. Es bietet dem Fahrer die Möglichkeit, über Smart Keys den Hybridantrieb zu beeinflussen und so maximalen Fahrspaß, maximale Performance oder maximale Effizienz zu wählen. Per Multitouch-Funktion lassen sich auch alle Fahranzeigen und Steuerungsfunktionen intuitiv bedienen wie beispielsweise Klimaautomatik, Sitzeinstellung, Licht, Rückfahrkamera und die Funktionen des Porsche Communication Management (PCM).

Weitreichende Kommunikation und Steuerung über Smartphone-App

Der Panamera Sport Turismo eröffnet dem Fahrer völlig neue Möglichkeiten der individuellen Kommunikation. Über mobile Online-Dienste kann er alle wichtigen Informationen über das Fahrzeug mit einer Smartphone-App abrufen und steuern. Die Ladekontrolle per Mobiltelefon zeigt jederzeit an, wie viel Strom die Batterie bereits gespeichert hat und wie lange der Ladevorgang gegebenenfalls noch dauert. Hinzu kommt der Ladetimer mit benutzerdefinierten Ladezeiten. Darüber hinaus kann das Fahrzeug auch per Mobiltelefon konditioniert werden, beispielsweise die Klimaanlage eingeschaltet und das Fahrzeug bereits vor der Fahrt mit Strom aus der Steckdose temperiert werden.

Die technische Daten des Panamera Sport Turismo

  • Karosserie: Sport Turismo mit vier Einzelsitzen, vier Türen und Heckklappe.
  • Antrieb: Parallel-Vollhybrid; 3-Liter-V6-Motor, aufgeladen; Hybridmodul mit Elektromotor und Trennkupplung; Hinterachsantrieb.
  • Leistung: 245 kW (333 PS) V6-Motor und Hybridmodul mit ca. 70 kW (95 PS), 306 kW (416 PS) kombinierte Spitzenleistung.
  • Fahrwerk: Doppelquerlenker-Vorderachse; elektromechanische Servolenkung; Mehrlenker-Hinterachse.
  • Maße: Länge 4950 mm, Breite 1990 mm, Höhe 1401 mm
  • Energieversorgung: Lithium-Ionen-Batterie mit 9,4 kWh Kapazität und stromnetzkompatiblem Plug-in-Ladesystem.
  • Fahrleistungen: Höchstgeschwindigkeit rein elektrisch circa 130 km/h, Beschleunigung: 0 – 100 km/h <6,0 s.
  • Verbrauch (NEFZ): gesamt <3,5 l/100 km
  • CO2-Emission: gesamt <82 g/km
  • Reichweite (NEFZ): rein elektrisch: >30 km
  • Ladezeit: bis zu 2,5 h

Der Panamera Sport Turismo erstmals auf der Straße:

Panamera Sport Turismo, der Design-Prozess:

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44911872)