Suchen

Porsche investiert in israelisches Startup TriEye für bessere Sicht und höhere Sicherheit

| Redakteur: Thomas Kuther

Das israelische Startup-Unternehmen TriEye, dessen SWIR-(Short-Wave-Infra-Red)-Sensorik die Sicht bei widrigen Wetter- und Nachtbedingungen verbessert, hat seine A-Finanzierungsrunde mit einer Investition des deutschen Sportwagenherstellers Porsche auf 19 Mio US-$ erweitert.

Firma zum Thema

Finanzspritze für bessere Sicht: Porsche investiert in das israelische Startup-Unterrnehmen TriEye.
Finanzspritze für bessere Sicht: Porsche investiert in das israelische Startup-Unterrnehmen TriEye.
( Bild: Porsche )

Die zusätzlichen Mittel werden für die laufende Produktentwicklung und den operativen Betrieb sowie für das Teamwachstum verwendet.

Im Mai 2019 hat TriEye eine A-Finanzierungsrunde angekündigt, die von Intel Capital angeführt wurde. Weitere Investoren der Runde sind Marius Nacht und der bestehende Investor Grove Ventures von TriEye. Seit seiner Gründung hat TriEye 22 Mio US-$ gesammelt, darunter eine Seed-Investition von 3 Mio US-$, die von Grove Ventures im November 2017 geleitet wurde.

Porsche Ventures investiert strategisch in Geschäftsmodelle in den Bereichen Customer Experience, Mobility und Digital Lifestyle sowie in Zukunftstechnologien wie künstliche Intelligenz, Blockchain sowie Virtual und Augmented Reality. Der Sportwagenhersteller Porsche investiert über seine Venture-Capital-Aktivitäten in neue Unternehmen, die sich in der Anfangs- und Wachstumsphase befinden.

TriEye wurde 2017 von Avi Bakal (CEO), Omer Kapach (VP R&D) und Prof. Uriel Levy (CTO) nach fast einem Jahrzehnt Nanophotonik-Forschung von Prof. Levy an der Hebräischen Universität in Jerusalem gegründet. Das Unternehmen hat eine HD-SWIR-Kamera entwickelt, die kleiner, höher auflösend und zu einem Bruchteil des Preises aktueller Technologien ist. TriEye hat bereits nachgewiesen, dass die Technologie funktioniert und in Serie produziert werden kann.

Die CMOS-basierte Raven-Kamera des Unternehmens, deren erste Muster 2020 auf den Markt kommen sollen, kann Leben auf den Straßen retten. Die Kamera wird ADAS und AV ermöglichen, unter den üblichen widrigen Wetter- und Lichtverhältnissen wie Nebel, Staub oder Nacht eine optimale Sicht zu erreichen.

Da erwartet wird, dass ADAS-Systeme unter einer breiteren Palette von Szenarien eingesetzt werden, erkennen die Automobilhersteller und ihre Zulieferer (OEMs und Tier 1s), dass SWIR eine Schlüsselrolle bei der Fusion von ADAS- und AV-Sensoren spielt, um unter allen Wetter- und Lichtverhältnissen eine optimale Sicht zu gewährleisten. Fahrversuche und Forschungen haben gezeigt, dass selbst bei der Verschmelzung anderer Sensorlösungen wie Radar-, Lidar- und Standardkameras die Fusionslösung die Herausforderung der schlechten Sicht nicht löst.

„TriEye ist ein vielversprechendes Technologieunternehmen, das von einem außergewöhnlich starken Team mit Erfahrung in den Bereichen Nanophotonik, Deep Learning und der Entwicklung von Halbleiterkomponenten geleitet wird“, erläutert Michael Steiner, Mitglied des Vorstands für Forschung und Entwicklung bei Porsche. „Wir sehen großes Potenzial in dieser Sensorik, die den Weg für die nächste Generation von Fahrerassistenzsystemen und autonomen Fahrfunktionen ebnet. SWIR kann ein Schlüsselelement sein: Es bietet mehr Sicherheit zu einem wettbewerbsfähigen Preis.“

„Unsere Mission ist es, Leben zu retten und das Unfallrisiko bei allen Wetter- und Lichtverhältnissen zu reduzieren“, kommentiert Avi Bakal, CEO und Mitbegründer von TriEye. „Die Erweiterung unserer Serie A-Runde und die Aufnahme von Porsche als strategischer Investor zeigt erneut, dass SWIR eine entscheidende Komponente in der notwendigen Sensor-Fusionslösung ist, um sicherere und bessere ADAS- und AV-Systeme zu ermöglichen.“

TriEye wird voraussichtlich vom 11. bis 13. September auf der IAA in Frankfurt sowie auf der AutoSens Conference ausstellen, die vom 17. bis 19. September in Brüssel stattfindet.

Artikelfiles und Artikellinks

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 46089919)