Ein Angebot von /

Konzept für die urbane Mobilität: BMW Vision E³ Way

| Redakteur: Benjamin Kirchbeck

Die Welt der individuellen und nachhaltigen Mobilität steht vor allem in Ballungsräumen vor großen Herausforderungen.
Die Welt der individuellen und nachhaltigen Mobilität steht vor allem in Ballungsräumen vor großen Herausforderungen. (Bild: BMW)

Was wird uns in Zukunft (fort-)bewegen? BMW forscht im Rahmen der Strategie Number One Next und vor dem Hintergrund kommender Herausforderungen an visionären Mobilitätslösungen jenseits etablierter Konventionen.

Auch die BMW Group treibt die Suche nach Antworten auf die Frage um: Was wird uns in Zukunft (fort-)bewegen? Mit verschiedenen Konzeptfahrzeugen und den Visionsfahrzeugen zum 100-jährigen Firmenjubiläum wurden Lösungsansätze für die individuelle und nachhaltige Mobilität von morgen vorgestellt. Im Rahmen der Strategie Number One Next und vor dem Hintergrund kommender Herausforderungen arbeiten die Entwickler der BMW Group an visionären Mobilitätslösungen jenseits etablierter Konventionen.

Die Welt der individuellen und nachhaltigen Mobilität steht vor allem in Ballungsräumen vor großen Herausforderungen. Im Zuge der Urbanisierung drängen immer mehr Menschen in die Städte, konventionelle Mobilitätskonzepte und der öffentliche Nahverkehr stoßen an ihre Grenzen. Staus, hohe Luftbelastung und damit verbundene Einschränkungen in der Lebensqualität sind die Folge.

Mit dem Bereich „Forschung, Neue Technologien, Innovationen“ besitzt BMW ein Kompetenzzentrum, das sich dieser und weiterer Herausforderungen annimmt: „Unser Ziel ist es, eine nachhaltige und effiziente Mobilität mit einer hohen Lebensqualität in Städten zu verbinden. Dabei nutzen wir neue Technologien und auch unsere Kreativität, um zu innovativen Lösungsansätzen wie dem BMW Vision E³ Way zu kommen“, erklärt Dr. Gerd Schuster, Leiter Forschung, Neue Technologien und Innovationen.

Die „BMW Group Technology Offices“ in Mountain View (CA), Shanghai, Tokyo und Seoul garantieren die Nähe zu den technologischen Hotspots der Welt, während eine zentrale Abteilung für Trend- und Technologiescouting die dort gewonnenen Erkenntnisse verknüpft und ergänzt. Die daraus ermittelten Herausforderungen und Bedarfe münden dann in konkrete Forschungsprojekte.

BMW Vision E³ Way – Alternative für Berufspendler

Entwickelt im BMW Group Technology Office China in Shanghai zeigt das Projekt „BMW Vision E³ Way“ ein visionäres Mobilitätskonzept, das Herausforderungen in Megacities wie Stau und Luftbelastung nicht nur gezielt adressiert, sondern ebenso einfach wie effektiv lösen soll. Konkret: Ein Hochstraßenkonzept in urbanen Ballungsräumen für elektrisch angetriebene Zweiräder, das wichtige Verkehrsknotenpunkte miteinander verbindet.

Die drei „E“ stehen für „elevated“, „electric“ sowie „efficient“ und bringen die Eigenschaften des Konzepts zum Ausdruck. Durch die Verwendung von Hochstraßen über bisherigen Straßen („elevated“) schafft das Projekt zusätzlich Verkehrskapazität. Der BMW Vision E³ Way ist explizit nur für lokal emissionsfreie Einspurmobilitätskonzepte („electric“) wie E-Bikes, das BMW Motorrad Concept Link oder das kürzlich vorgestellte BMW Motorrad X2City gedacht, das ebenfalls im Bereich „Forschung, Neue Technologien, Innovationen“ entwickelt wurde.

Die einfach, modular und deshalb kostengünstig zu bauende Hochstraße soll eine schnelle sowie direkte Verbindung zwischen wichtigen Verkehrsknotenpunkten schaffen und damit die Alternative für Berufspendler auf einer Strecke von bis zu 15 km sein. Damit wäre die Nutzung der Hochstraßen nicht nur hinsichtlich der Kosten, sondern auch hinsichtlich der Wegezeit sehr effizient („efficient“).

Inhalt des Artikels:

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45020139 / Forschung)