Suchen

Infrarot-LEDs mit verbesserter Pulsbelastung bis 5 A für Fahrzeuge

| Redakteur: Hendrik Härter

Mit sechs neuen Hochleistungs Infrarot-LEDs und einer Pulsbelastung von 5 A erweitert Osram Opto Semiconductors seine Oslon-Black-Familie. Neben Nachtsicht und Spurerkennung kommen sie auch zur Fahrererkennung zum Einsatz.

Firmen zum Thema

Größere Pulsbelastung bis 5 A für den Einsatz im Fahrzeug: Die Oslon Black sind Infrarot-LEDs, die jetzt um sechs neue Modelle erweitert wurde.
Größere Pulsbelastung bis 5 A für den Einsatz im Fahrzeug: Die Oslon Black sind Infrarot-LEDs, die jetzt um sechs neue Modelle erweitert wurde.
(Bild: Osram Opto Semiconductors)

Sechs Infrarot-LEDs für Anwendungen im Automobil erweitern die Familie Oslon Black von Osram Opto Semiconductors. Sie sollen für Nachtsicht, Fußgängerschutz, Vorfelderkennung oder auch Spurerkennung eingesetzt werden.

Im Inneren von Fahrzeugen können die IR-LEDs besipielsweise für die Überwachung des Fahrers, der Sitzbelegung oder zur Gestenerkennung verwendet werden. Die neuen Modelle bieten eine Pulsbelastung bis zu 5 A. Ein weiterer Vorteil der IR-LED ist ihre optische Leistung von bis zu zwei Watt im Dauerbetrieb.

Die IRED-Varianten sind in verschiedenen Wellenlängen und Abstrahlwinkeln erhältlich: Die SFH 4715AS A01, die SFH 4716AS A01 und die SFH 4717AS A01 haben alle eine Wellenlänge von 850 nm und einen Abstrahlwinkel von jeweils ±40°, ±75° bzw. ±25°. Die SFH 4725AS A01, die SFH 4726 A01 sowie die SFH 4727AS A01 haben alle eine Wellenlänge von 940 nm sowie einen Abstrahlwinkel von jeweils ±40°, ±75° bzw. ±25°. Durch ein besonderes Silikon für die Linse ist diese besonders flach, wodurch seitlich nur wenig Licht verloren geht. Die maximale Betriebstemperatur der IRED liegt bei 125 °C.

Die hohen optischen Pulsleistungen und die breite Auswahl an integrierten Linsenvarianten ermöglichen es dem Systemdesigner, die passende IRED für nahezu jeden Anwendungsfall auszuwählen, ohne Sekundäroptiken einsetzen zu müssen. Infrarote Lichtquellen werden in einem Wellenlängenbereich < 900 nm vom menschlichen Auge als rotes Glimmen wahrgenommen. Dieser Roteindruck wird bei 940 nm weitestgehend unterdrückt.

(ID:45246605)