Suchen

HF-Kontakte für High-Speed FAKRA-Steckverbinder

| Redakteur: Kristin Rinortner

Firmen zum Thema

Bordnetzprüfung: HF-Kontaktierung für High-Speed FAKRA-Steckverbinder.
Bordnetzprüfung: HF-Kontaktierung für High-Speed FAKRA-Steckverbinder.
(Bild: Feinmetall)

Bordnetze in der modernen Automobiltechnik müssen heute für hohe Datenübertragungsraten geeignet sein, die Verbindungstechnik soll dabei möglichst wenig Platz beanspruchen. Diese Anforderungen erfüllen die neuen High-Speed FAKRA-Steckverbinder, die unter den Marken HFM von Rosenberger oder MATE-AX von TE Connectivity am Markt erhältlich sind. Bei diesen Steckverbindern sind beispielsweise jeweils vier koaxiale Stecker in einem quadratischen 2x2-Block angeordnet.

Feinmetall bietet für die Prüfung dieser Bordnetze und entsprechend für die Kontaktierung der High-Speed FAKRA-Stecker jetzt eine maßgeschneiderte Hochfrequenz-Kontaktierungslösung an. Die beiden neuen Varianten der Stifte-Serie HF77 sind exakt an die Steckverbinder-Geometrien der 4-fach Blöcke HFM (male) und MATE-AX (male) angepasst und erlauben die Übertragung von HF-Signalen bis 12 GHz. Die vier koaxial aufgebauten HF-Kontaktstifte sind bereits fertig in einem entsprechenden Kontaktblock integriert. Die Stifte sind dabei schwimmend im Kontaktblock gelagert, so dass gewisse Toleranzen bei der Kontaktierung ausgeglichen werden können. Zum Anschluss des Kontaktblockes gibt es passende HF-Anschlusskabel, so dass der Anwender eine einfache, zuverlässige und reproduzierbare Gesamtlösung mit einer hervorragenden HF-Leistung aus einer Hand erhält.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46206369)