Ein Angebot von /

Thema: Leichtbau verliert im E-Auto an Bedeutung

erstellt am: 13.02.2018 12:49

Antworten: 2

Diskussion zum Artikel



Leichtbau verliert im E-Auto an Bedeutung


Lange galt Leichtbau als Allheilmittel für die Effizienz von Autos. Ausgerechnet das E-Mobil könnte nun für ein Ende der Diätbemühungen sorgen.

zum Artikel


bearbeiten

Antworten

nicht registrierter User


Kommentar zu: Leichtbau verliert im E-Auto an Bedeutung
13.02.2018 12:49

Eigentlich müsste das jeder, der einmal Physik-Unterricht hatte, wissen. Die Autobosse und auch die Journalisten hatten anscheinend diesen Unterricht nicht. Woher soll das dann der Otto-Normal-Autofahrer wissen? Daher redeten und schrieben alle jahrelang über das Problem der schweren Batterien in den E-Autos - in totaler Verkennung der physikalischen Gesetze. Das wichtige für Energieeinsparung und Reichweite ist ein niedriger Luftwiderstand; aber den kennt wiederum der deutsche SUV-Fahrer nicht ...


bearbeiten

Antworten

nicht registrierter User


Kommentar zu: Leichtbau verliert im E-Auto an Bedeutung
13.02.2018 13:14

In Städtischen Verkehr das Gewicht spielt eine extrem größere Rolle in Energieverbrauch als in Verkehr auf offenen Straßen. Von Ampel zu Ampel, die kinetische Energie muss ständig aufgebaut und kurz danach vernichtet werden. Für die massenhafte Elektrifizierung des Verkehrs in Städten entscheiden wird, nicht dieses technischen Perfektionismus, sondern Preiss des Fahrzeugs. Was wir dringend brauchen, dass sind kleine und preiswerte E-Autos. Die Kleinstwagen dessen Große ist von 2,7 bis zu 3,5 m Länge müssen dringend in Preisrahmen von ca. 12.000 bis 15.000 EUR gebracht werden. Dieses Kriterium bedeutet ein KO für Exotik aller Art in Kleinstfahrzeugbau.


bearbeiten

Antworten

Antwort schreiben

Titel:


Nachricht:

 




Thema abonnieren:

Email:
*Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Antwort abschicken