Ein Angebot von

Thema: Auto, wir müssen reden!

erstellt am: 03.01.2018 11:36

Antworten: 2

Diskussion zum Artikel



Auto, wir müssen reden!


„Ich bin Casey, deine neue Beifahrerin. Kann’s losgehen?“ Sprachsteuerungen wie Alexa und Siri haben das Smart Home im Griff, steuern Licht und Staubsauger. Mit „Casey“ soll nun gelingen, was bisherige Systeme nicht schafften: Das Knöpfe-Chaos im Cockpit Ad acta legen.

zum Artikel


bearbeiten

Antworten

nicht registrierter User


Kommentar zu: Auto, wir müssen reden!
03.01.2018 11:36

wenn diese Autos so sicher sind wie keyless-go, dann gute Nacht. Ich kann diesem Unsinn wirklich nicht folgen, und wer den letzten Tatort (Mord ex machina) gesehen hat - ja es mag ein Teil Science Fiction sein - kann vor solch autonomen Autos, die zudem noch alles mithören, nur noch Angst haben. Zudem finde ich diese permanente Ablenkung durch immer mehr schöne und haben-will-Elektronik absolut verkehrsgefährdend.


bearbeiten

Antworten

nicht registrierter User


RE: Auto, wir müssen reden!
03.01.2018 11:42

Die Autoindustrie erzeugt Probleme, die Sie dann wieder selbstz lösen möchte. Ein wahre Gelddruckmaschine scheint mir das zu sein. Ich zitiere von oben: „Wer in ein modernes Auto einsteigt, kann sich schon manchmal wie ein Pilot fühlen – Knöpfe, Screens und eine unübersichtliche Menüführung mit tausend Untermenüs.

Weshalb in ein modernes Auto einsteigen, wenn es auch anders geht - mit einem alten Auto - gute Fahrt wünsche ich.


bearbeiten

Antworten

Antwort schreiben

Titel:


Nachricht:

 




Thema abonnieren:

Email:
*Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Antwort abschicken