Ein Angebot von /

Thema: Neu eröffnetes Labor will Brennstoffzellentechnologie voranbringen

erstellt am: 31.07.2019 13:23

Antworten: 2

Diskussion zum Artikel



Neu eröffnetes Labor will Brennstoffzellentechnologie voranbringen


Continental setzt auf Brennstoffzellen: Gemeinsam mit der TU Chemnitz hat das Unternehmen ein Brennstoffzellenlabor eröffnet, in dem Grundlagen für die effiziente Serienfertigung der Brennstoffzellentechnologie geschaffen werden soll.

zum Artikel


bearbeiten

Antworten

wurl





dabei seit: 24.04.2015

Beiträge: 92

Kommentar zu: Neu eröffnetes Labor will Brennstoffzellentechnologie voranbringen
31.07.2019 13:23

Warum wieder nur Wasserstoff?


bearbeiten

Antworten

nicht registrierter User


RE: Neu eröffnetes Labor will Brennstoffzellentechnologie voranbringen
31.07.2019 17:21

Notwendig ist eine vollstaendigen Well-to-Wheel Betrachtung hinsichtlich Kosten und Emissionen im Vergleich mit neuesten konventionellen Antrieben, BEVs und E- und Hydraulic Hybrids (Ingocar). Dieses wuerde den Zeitraum und die Kosten zur Erreichung des Zieles (33g CO2) erheblich verringern - Entsorgung und Infrastruktur miteinbezogen.


bearbeiten

Antworten

Antwort schreiben

Titel:


Nachricht:

 



Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.

Thema abonnieren:

Email:
*Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Antwort abschicken