Ein Angebot von /

Thema: Tanken vs. Laden: 300 Kilometer genügen doch, oder?

erstellt am: 20.02.2018 13:14

Antworten: 13

Diskussion zum Artikel



Tanken vs. Laden: 300 Kilometer genügen doch, oder?


Moderne E-Autos bieten einen Einsatzradius von rund 300 Kilometern. Klar kommen vergleichbar starke Diesel- oder Benzinmodelle mit einer Tankfüllung deutlich weiter. Doch für wen ist das ein Problem?

zum Artikel


bearbeiten

Antworten

nicht registrierter User


Kommentar zu: Tanken vs. Laden: 300 Kilometer genügen doch, oder?
20.02.2018 13:14

Gut und schön. Aber was ist mit den Urlaubern, die in einem 9h-Rutsch von Hamburg nach Österreich zum Skifahren wollen? Oder in die Toskana?
Und die Reichweite sinkt mit der Außentemperatur. Wenn man nominell 300km bei 20°C hat, so hat man bei -5°C und noch altersschwachen Batterien noch vielleicht 200km oder 220km. Wenn man Glück hat.


bearbeiten

Antworten

nicht registrierter User


RE: Tanken vs. Laden: 300 Kilometer genügen doch, oder?
20.02.2018 14:31

Die Dienstreisen für Kundenbesuche, wo schnell mal bis zu 1000 km am Tag zusammenkommen werden dann zu einer Mehrtagesreise. Vielen Dank!


bearbeiten

Antworten

nicht registrierter User


RE: Tanken vs. Laden: 300 Kilometer genügen doch, oder?
20.02.2018 15:25

Hallo Zusammen,
in den Urlaub fährt man dann eben mit einem Mietwagen, der die Entfernung packt. Meistens ist das Alltagsauto ohnehin zu klein für das ganze Gepäck und zum Skifahren ist ein Allrad auch nicht verkehrt.
Dienstlich 1000km auf Deutschlands Autobahnen ist vermutlich mit dem Arbeitszeitgesetz an sich schon nicht vereinbar, es sei denn man sagt dem Kunden hallo und tschüss.
Und so eine Pause alle paar Stunden sollte sich sowieso jeder aus eigenem Überlebensinstinkt gönnen.


bearbeiten

Antworten

nicht registrierter User


RE: Tanken vs. Laden: 300 Kilometer genügen doch, oder?
20.02.2018 16:44

Da der Verbrauch gerne mal 20-25kWh/100km statt 15kWh/100km betragen kann (Kälte, Kurzstrecken=viel Aufheizen, Fahrgeschwindigkeit) kann man mit z.B. 35kWh Akku nur mit 150km sicherer Reichweite rechnen. Wer auf Langstrecke Richtgeschwindigkeit 130km/h fährt, könnte selbst da ein Problem bekommen. D.h. nach jeder Stunde Fahren 30min Schnellladen für 80% der Akkuladung macht auf Langstrecke 50% Aufschlag in der Zeit.
Wenn für die Langstrecken ein Mietwagen her muß, ist es auch nicht schön beim Wochendausflug spätestens am Zielort eine Ladestation zu brauchen. Tankstellen finden ist im Moment noch wesentlich einfacher.


bearbeiten

Antworten

nicht registrierter User


RE: Tanken vs. Laden: 300 Kilometer genügen doch, oder?
21.02.2018 11:19

Bei dem Argument, dass man ja sein Mobiltelefon auch jeden Abend an die Steckdose hängt, vergleicht man Äpfel mit Birnen. Autofahrer die keinen eigenen Stellplatz haben und ihr Fahrzeug am Abend am Straßenrand oder auf den großen Parkplätzen vor Mehrfamilienhäusern abstellen müssen, können Ihr E-Auto nicht täglich laden. Man kann sein Auto nicht mit in die Wohnung nehmen und es dort laden. Auch haben die Stellplätze an der Arbeitsstelle keine Lademöglichkeit.
Wenn das E-Auto ein Erfolg werden soll, muss die breite Masse angesprochen werden. Und dort ist die Infrastruktur noch lange nicht angekommen.


bearbeiten

Antworten

nicht registrierter User


RE: Tanken vs. Laden: 300 Kilometer genügen doch, oder?
26.02.2018 14:17

die Frage der Batteriekilometerkapazität geht mal wieder am eigentlichen Problem zielsicher vorbei , bzw. stellt nur einen Teilaspekt zur E-Immobilität dar .
Aber egal , wer den dargebotenen Text für richtig einschätzt , sollte sich jetzt ein E-Auto kaufen , und die Wirklichkeit dann schmerzvoll erfahren , daran führt sowieso kein Weg vorbei


bearbeiten

Antworten

nicht registrierter User


RE: Tanken vs. Laden: 300 Kilometer genügen doch, oder?
27.02.2018 23:42

1000km an einem Tag- was soll der Schwachsinn? Einfach mal ins Arbeitsgesetzbuch sehen oder schnell kündigen.


bearbeiten

Antworten

nicht registrierter User


RE: Tanken vs. Laden: 300 Kilometer genügen doch, oder?
28.02.2018 09:00

Wenn Ihnen 300 km genügen, bitte schön. Mir reichen sie eben nicht, einfach weil ich durchschnittlich wesentlich größere Strecken fahre. Deswegen bleib das reine Elektroauto bis auf Weiteres für mich (!) keine Lösung.


bearbeiten

Antworten

nicht registrierter User


RE: Tanken vs. Laden: 1.300 Kilometer genügen doch, oder?
28.02.2018 11:00

RE: Tanken vs. Laden: 1.300 Kilometer genügen doch, oder?


bearbeiten

Antworten

Antwort schreiben

Titel:


Nachricht:

 



Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.

Thema abonnieren:

Email:
*Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Antwort abschicken