Ein Angebot von /

Thema: Die Geschichte der Flugautos

erstellt am: 08.08.2018 09:58

Antworten: 1

Diskussion zum Artikel



Die Geschichte der Flugautos


Schon vor über 100 Jahren wurde das Flugauto erdacht. Ihm folgten viele weitere Versuche, Straßenfahrzeuge mit Flugkünsten zu versehen. Der Durchbruch ist bislang ausgeblieben. Doch das könnte sich bald schon ändern.

zum Artikel


bearbeiten

Antworten

nicht registrierter User


Kommentar zu: Die Geschichte der Flugautos
08.08.2018 09:58

Fahren auf der Straße erfordert einen Führerschein. Fliegen erfordert eine Pilotenlizenz. Ein Auto auf die Straßen zu bringen, erfordert eine Betriebserlaubnis. Ein Luftfahrzeug (so die Definition alles dessen, was sich in der Luft bewegt) erfordert eine Muster-, Einzelstück- oder Verkehrszulassung. Autos haben ein amtliches Kennzeichen, Luftfahrzeuge ein Luftfahrzeugkennzeichen. Bei Autos ist das Kraftfahrt- Bundesamt zuständig, bei Luftfahrzeugen das Luftfahrt- Bundesamt.
Bei den Ausrüstungen für Luftfahrzeuge wie Radar, Funkgerät, Höhenmesser, künstlicher Horizont etc. sind die Unterschiede zu den Auto- Ausrüstungen schon signifikant. Die Gesundheitsanforderungen an Piloten unterscheiden sich signifikant von denen an Fahrzeugführer. Die Anforderungen an Privatpiloten hinsichtlich der Anzahl Flugstunden pro Jahr, die zu wiederholenden Gesundheitsprüfungen und vieles andere mehr werden (zumindest in Deutschland) die Einführung von Flugautos sicher verhindern.


bearbeiten

Antworten

Antwort schreiben

Titel:


Nachricht:

 



Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.

Thema abonnieren:

Email:
*Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung einverstanden.
Antwort abschicken