Suchen

Power meets EMV EMV-konforme Entwicklung und Integration von Stromversorgungen

| Redakteur: Johann Wiesböck

Unter dem Motto ‚Power-Supply meets EMC-Knowhow‘ führt RECOM ein EMV-Seminar mit folgenden Schwerpunkten durch: EMV-Messtechnik, Störungsarten, kritisches Design im und am Schaltnetzteil, Schaltplan- und Layout-Empfehlungen, Mess-Workshop.

Firmen zum Thema

Bild 1: Diese von Rohde & Schwarz ausgestattete, 3-m-SAC (Semi Anechoic Chamber) entspricht der Norm CISPR-16
Bild 1: Diese von Rohde & Schwarz ausgestattete, 3-m-SAC (Semi Anechoic Chamber) entspricht der Norm CISPR-16
(Bild: RECOM)

Die Einhaltung der EMV-Richtlinie wird bei der Zertifizierung neuer Elektronik-Produkte nicht selten zum entscheidenden Kriterium. Erfolgen nämlich Positionierung und Leitungsführung rund um die Stromversorgung nicht von Beginn an unter EMV-Aspekten, sind Probleme bei der EMV-Prüfung programmiert.

Bildergalerie

Teure Re-Designs und die Kosten für eine verspätete Markteinführung sind die Folge. Die Firma RECOM widmet diesem wichtigen Thema eine Reihe praxisorientierter Seminare für Elektronik-Entwickler und Gerätebauer. Das nächste dieser Seminare findet am 23./24. Juni in Kooperation mit ELEKTRONIKPRAXIS im Headquarter in Gmunden (Österreich) statt: www.recom-power.com/emc.

Unter dem Motto ‚Power-Supply meets EMC-Knowhow’ erfahren die Teilnehmer viel Wissenswertes über EMV-konformes Design – von Bauteil-Positionierung und Leitungsführung über spezifische Richtlinien und Messtechnik bis hin zu konkreten Problemlösungen.

Die Seminargebühr beträgt 500 € inkl. Verpflegung, Hotelübernachtung (!) und Seminarunterlagen. Termine sind der 23. und 24. Juni 2016. Die Seminarsprache ist Deutsch. Anmelden können Sie sich unter www.recom-power.com/emc. Die Teilnehmerzahl ist limitiert auf 25 Personen.

Ergänzendes zum Thema
Das Seminar hat folgende Schwerpunkte:
  • EMV-Messtechnik: Wie kommt man zu einem Messergebnis?
  • Störungsarten: Entstör-Komponenten in der Anwendung
  • EMC: kritisches Design im und am Schaltnetzteil
  • First time fail: Herangehensweise bei der Suche von Lösungen
  • Design-Regeln: Schaltplan- und Layout-Empfehlungen
  • Mess-Workshop: fünf Live-Messungen in der EMC-Chamber

Tipp der Redaktion: Da Gmunden – nicht weit von der Deutschen Grenze – in einer wunderschönen Landschaft liegt und das Seminar an einem Freitag endet, könnte man als Teilnehmer auf die Idee kommen, das Wochenende dort zu verbringen.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 44907879)