Suchen

Elektromobilitäts-Ranking: Wer stürzt Tesla vom Thron?

| Redakteur: Benjamin Kirchbeck

Welcher Autobauer kann das Rennen um die E-Mobilitätskrone für sich entscheiden? Noch hat Elon Musk gut lachen, denn Tesla führt das Feld an und auch 2019 wird sich daran nichts ändern. Doch zwei Jahre später wird Tesla in das Mittelfeld verbannt – analysiert PA Consulting in einem neuen Ranking.

Firmen zum Thema

In dem neuen Ranking wird analysiert, welcher OEM sich in den nächsten Jahren in der Elektromobilität durchsetzen wird.
In dem neuen Ranking wird analysiert, welcher OEM sich in den nächsten Jahren in der Elektromobilität durchsetzen wird.
(Bild: Clipdealer)

PA Consulting hat ein neues Ranking zur künftigen Leistungsfähigkeit in Sachen E-Mobilität veröffentlicht. Die Auswertung zeigt, dass Tesla den Markt auch 2019 noch anführen wird. Allerdings wird der E-Fahrzeug-Pionier laut PA bis 2021 auf den siebten Platz durchgereicht.

2021 werden die deutschen Hersteller die vorderen Plätze im Ranking übernehmen: Daimler als Nummer 1 (2019 noch fünfter), BMW als Nummer 2 und VW als Nummer 4 mit 88, 87 und 84 von 100 möglichen Punkten. Renault Nissan Mitsubishi sieht PA dann auf dem dritten Platz. Zugleich verliert Tesla, 2019 noch mit 82 Punkten an der Spitze, an Boden (81 Punkte in 2021). Bewertet wurden dabei die Kriterien "Modellportfolio und Strategie", "Batterietechnologie", "Kultur und Incentives", "Lieferantennetzwerk", "Okosystem und Partnerschaften" sowie die "finanzielle Leistungsfähigkeit". Einzelheiten des Rankings finden Sie in der nachfolgenden Bildergalerie.

Bildergalerie

Bildergalerie mit 12 Bildern

Thomas Göttle, Chef des globalen Automobilgeschäfts bei PA Consulting, kommentiert: „Das Erreichen der CO2 Ziele und die verbesserte Leistungsfähigkeit in E-Mobilität gehen Hand in Hand. Für die Hersteller ist damit aber auch großer Handlungsbedarf bei Organisation und Personal verbunden. Unsere Analyse zeigt, dass bei 16 Marken in Europa bis zu 267.000 Mitarbeiter bedroht sind, davon benötigen 141.000 Mitarbeiter Requalifizierung – innerhalb der nächsten Dekade.“

Für die bessere Leistungsfähigkeit in E-Mobilität und das Erreichen der CO2 Ziele in 2021 müssten die Autohersteller nicht nur ihre Produktentwicklung beschleunigen und anpassen, sondern auch über Wertschöpfung in der Lieferkette und Kundenfokus im Vertrieb nachdenken, so Göttle weiter.

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 45416959)