Suchen

Der Wireless-Power-Chip-Markt soll sich in fünf Jahren verdreifachen

| Redakteur: Thomas Kuther

Laut IHS Markit werden sich die weltweiten Lieferungen von drahtlosen Stromempfängern (Rx) und -sendern (Tx) von 2018 bis 2023 mehr als verdreifachen.

Firmen zum Thema

Der Markt für drahtlose Power-Chips: legt bis 2023 auf über 2 Mrd. Einheiten zu, mit starkem Wachstum im Automobilbereich.
Der Markt für drahtlose Power-Chips: legt bis 2023 auf über 2 Mrd. Einheiten zu, mit starkem Wachstum im Automobilbereich.
(Bild: IHS Markit)

Der kombinierte Rx- und Tx-Versand wird 2023 auf 2,1 Mrd. Einheiten steigen und damit die CAGR (Compound Annual Growth Rate – jährliche Wachstumsrate) um 28,2% von 611 Mio. im Jahr 2018 erhöhen, das berichtet der Wireless Power Market Tracker Q1 2019 von IHS Markit. Die Expansion wird durch die breit angelegte Nachfrage aus verschiedenen Märkten angetrieben, darunter Wearables, Computer, Medizin, Smart Home, Küchengeräte, Elektrowerkzeuge, Robotik, Industrie, Infrastruktur, Elektrofahrzeuge und Kabinensysteme für die Automobilindustrie.

Anwendungen im Automobilsektor, darunter Elektrofahrzeuge und Kabinensysteme, werden jedoch die robusten Wachstumsraten im Bereich der drahtlosen Stromversorgung generieren. Die Rx-Absätze für Automobilanwendungen werden von 2018 bis 2023 um 42,7% steigen, während die Tx-Verkäufe im gleichen Zeitraum um 44,4% steigen werden.

Innerhalb des Automobilmarktes wird das Segment der Elektrofahrzeuge den größten Nachfrageanstieg generieren, wobei der Absatz von Tx-Geräten in EVs von 2018 bis 2023 mit einer CAGR von fast 50% zunahm. In Elektrofahrzeugen werden diese Geräte für drahtlose Ladesysteme für Autobatterien verwendet. Kabellose Ladesysteme bieten den E-Fahrzeugbesitzern mehr Komfort und Benutzerfreundlichkeit, wobei über eine am Boden liegende Ladematte geladen wird.

„Die Art und Weise, wie Menschen, Güter und Fahrzeuge von einem Ort zum anderen gelangen, wird sich in den nächsten zwei Jahrzehnten dramatisch verändern“, erklärt Dinesh Kithany, Lead Industry Analyst, Wireless Power and Power Supplies, bei IHS Markit Technology. „Getrieben vom technologischen Wandel, verbunden mit einer Kombination aus wirtschaftlichen Faktoren und neuen Richtlinien und Vorschriften, dürften die EV-Umsätze ein robustes Wachstum aufweisen. Jüngste Ankündigungen bestätigen, dass es eine ganze Reihe von Automobilherstellern gibt, die Pläne für die Einführung von Elektrofahrzeugen haben. Die drahtlose Ladetechnik wird eine entscheidende Rolle bei diesem Wachstum spielen, indem sie den Prozess des Aufladens von Elektrofahrzeugen erheblich vereinfacht und ihre Attraktivität für die Verbraucher erhöht. Die Geschwindigkeit und der Prozess, mit dem E-Fahrzeuge zu Hause, im Büro, an Tankstellen und an Ladestationen aufgeladen werden, wären unterschiedlich, und es kommt darauf an, wie man sich in das Ökosystem einfügt, sodass sowohl Verbraucher als auch Unternehmen davon profitieren.“

Ein weiteres wichtiges Wachstumssegment des Marktes für drahtlose Fahrzeugladegeräte ist im Innenraum, in dem die Technologie zum Laden der Akkus mobiler und drahtloser Geräte eingesetzt wird. Auch der Absatz von Tx-Geräten für Fahrzeuginnenraumgeräte wird im Prognosezeitraum mit einer CAGR von rund 50% steigen. Es wird erwartet, dass Geräte unterschiedlicher Art und Leistung innerhalb der Fahrzeuge, sowohl in der ersten Reihe als auch in der hinteren Sitzreihe, aufgeladen werden, und verschiedene Automobilhersteller wenden unterschiedliche (Sender-)Strategien an, um das Verbrauchererlebnis zu verbessern, wobei ein wichtiger Aspekt der Integration der drahtlosen Energietechnologie mit anderen Technologien im Fahrzeug besteht, wie Kithany ergänzt.

Drahtlose Ladesysteme im Innenraum werden seit etwa 2013 in Autos eingesetzt. Seitdem ist die Zahl der Fahrzeuge gestiegen, insbesondere bei höherwertigen Fahrzeugen. Im Allgemeinen sind die Zulieferer der Automobilindustrie zu den späten Anwendern der drahtlosen Aufladung gekommen, da eine neue Technologie gründlich auf Wert, Sicherheit, Integration, Authentifizierung, Interoperabilität und Zuverlässigkeit untersucht werden muss, bevor sie in ein Produkt (Autos) mit einer Lebensdauer von 10 bis 15 Jahren aufgenommen wird. Allerdings scheinen die Automobilhersteller nun an die drahtlose Ladewelle aufspringen zu wollen.

Artikelfiles und Artikellinks

Link:

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Kontaktieren Sie uns über: support.vogel.de (ID: 46164822)