Ein Angebot von /

Das kabellose Laden von Elektrofahrzeugen geht nun in Serie

| Redakteur: Thomas Kuther

Schluss mit dem Kabelsalat: Dieser BMW 530e iperformance wird induktiv geladen.
Schluss mit dem Kabelsalat: Dieser BMW 530e iperformance wird induktiv geladen. (Bild: BMW)

Nach dem erfolgreichen Serienstart mit BMW baut das Schweizer Entwicklerunternehmen Brusa Elektronik seine Aktivitäten in Sachen induktiver Ladung aus. Ein wachsendes Team soll an der drahtlosen Ladetechnologie der nächsten Generation.

Das induktive Laden von Elektroautos ist keine Utopie mehr – spätestens seit Brusa und BMW im vergangenen Juli mit dem Verkauf einer vollintegrierten Lösung zum induktiven Laden des 530e iPerformance begonnen haben.

Erstes vom TÜV zertifiziertes induktives Ladesystem

„Wir sind stolz, dass wir dieses System für BMW entwickeln und damit die Zukunft des kabellosen Ladens maßgeblich mitgestalten durften“, würdigt Brusa-Geschäftsführer Dr. Rainer Kern die Leistung der BMW- und Brusa-Ingenieure. Das System wurde als erste induktive Ladelösung vom den TÜV Rheinland nach der Wireless-Power-Transfer-Norm IEC61980 zertifiziert. Mit der 1. Produktgeneration sammelt Brusa nun breite Erfahrungen, die in die 2. Generation einfließen.

Bis 11 kW Ladeleistung

„Mit unserem langjährigen Knowhow im induktiven Laden und im Rahmen unserer Wachstumsstrategie werden wir diesen Geschäftsbereich weiter ausbauen und unser Team verstärken“, gibt Dr. Kern einen Ausblick. Brusa plant in Zukunft ein Baukastensystem, bei dem der Nutzer bei angepasster Fahrzeugspule mit ein und derselben Bodenplatte 3,7 bis 11 kW in zwei verschiedenen gängigen Bodenfreiheiten laden kann.

Bequemes Laden ohne lästiges Kabel

Die von BRUSA eigenständig entwickelte Frame-Technologie ermöglicht die Integration der Leistungselektronik sowie der Komfort- und Sicherheitssysteme in der Bodenplatte und in der Fahrzeugkomponente. Neben dem geringen Bauraum und der Kostenersparnis kommen weitere Vorteile zum Tragen, zum Beispiel die erhebliche Verbesserung der elektromagnetischen Verträglichkeit und eine wesentliche Komfortsteigerung. Dank des Wireless-Charging-Systems von Brusa wird „convenient charging“ zur Realität: Das Fahrzeug ist automatisch fahrbereit, mühsames Einstecken bzw. „Tanken“ gehören für den Nutzer der Vergangenheit an.

Drahtlos übertragene Elektrizität könnte die Welt der Zukunft mit Strom versorgen

Drahtlos übertragene Elektrizität könnte die Welt der Zukunft mit Strom versorgen

24.01.19 - Elektroautos, Plug-in-Hybridfahrzeuge, Roboter und Industriemaschinen müssen bald nicht mehr über Kabel mit Strom versorgt werden, denn die kabellose Übertragung großer Leistungen macht inzwischen echte Fortschritte. lesen

Auf dem Weg zur kabellosen Ladeinfrastruktur der Zukunft

Auf dem Weg zur kabellosen Ladeinfrastruktur der Zukunft

26.04.18 - Damit E-Autos zum Fortbewegungsmittel für alle werden können, ist zunächst die Einführung einer massentauglichen Ladeinfrastruktur erforderlich. Das Engineering-Unternehmen Finepower entwickelt ein Ladesystem, das die Batterien aller Fahrzeugtypen unabhängig vom Hersteller kabellos, weil induktiv, aufladen kann. Die spezielle Schaltungstechnik sorgt für einen hohen Wirkungsgrad - auch ohne aufwendige millimetergenaue Positionierung. lesen

Wie sich E-Autos während der Fahrt drahtlos laden lassen

Wie sich E-Autos während der Fahrt drahtlos laden lassen

28.03.18 - Forscher an der University of Colorado haben ein System entwickelt, mit dem sich Elektroautos während der Fahrt mit Strom versorgen lassen. lesen

Kontaktlose Ladesysteme könnten die Reichweitenangst besiegen

Kontaktlose Ladesysteme könnten die Reichweitenangst besiegen

16.10.17 - Elektromobilität ist zwar derzeit in aller Munde. Was aber viele vom Kauf eines Elektro- oder Plug-In-Hybrid-Autos abhält, ist die Reich­weitenangst. Induktive Ladekonzepte könnten dem ein Ende setzen. lesen

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Zur Wahrung unserer Interessen speichern wir zusätzlich zu den o.g. Informationen die IP-Adresse. Dies dient ausschließlich dem Zweck, dass Sie als Urheber des Kommentars identifiziert werden können. Rechtliche Grundlage ist die Wahrung berechtigter Interessen gem. Art 6 Abs 1 lit. f) DSGVO.
Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45707251 / E-Mobility)