„Caruso Partner Connect 2018“ – Vernetzte Mobilität live erleben

| Redakteur: Benjamin Kirchbeck

Caruso rechnet mit 150 bis 200 internationalen Teilnehmern aus allen Teilbereichen des Automotive- & Mobilitätssektors.
Caruso rechnet mit 150 bis 200 internationalen Teilnehmern aus allen Teilbereichen des Automotive- & Mobilitätssektors. (Bild: Caruso)

Welche Möglichkeiten bietet ein vernetzter Mobilitätsdatenmarkt? Welche Chancen bietet der freie Zugang zu Daten in Bezug auf die sich verändernde Wertschöpfungskette? Welche Daten und Services sind bereits auf Caruso verfügbar? Wie gestaltet sich der zugrunde liegende Datenstandard? Diese und weitere Fragen stehen im Mittelpunkt der „Caruso Partner Connect 2018“ am 7. Juni 2018 in Köln.

Zum ersten Mal seit unserem Marktplatz-GoLive im November 2017 trifft sich die Caruso-Community wieder live an einem analogen Ort. "Unsere Gäste haben in Köln exklusiv Gelegenheit, sich mit aktiven und potenziellen Caruso-Partnern auszutauschen und aus erster Hand bereits realisierte sowie zukünftige Anwendungsfälle auf unserer Plattform zu erkunden. Wir freuen uns schon sehr auf intensive Gespräche", so Alexander Haid, Caruso-Geschäftsführer und Gastgeber der CPC2018. Caruso versteht sich als Transformator und unabhängiger Mittler, der den Dialog und die Vernetzung innerhalb des vernetzten Mobilitätsdatenmarktes weiter fördern möchte.

Zum Auftakt des Partner-Events in der „Halle, Tor 2“ werden ab 14.00 h alle Partner, die als Aussteller auf der CPC2018 vertreten sind eine Keynote halten. Darin berichten sie von den Chancen und Herausforderungen ihrer Digitalisierungsstrategie. Sie erläutern, wie sie den Datenmarktplatz heute aktiv nutzen, wie sie Caruso in ihren Zielen unterstützt und wie sich die Zusammenarbeit perspektivisch gestaltet.

"Mit Caruso gibt es eine Plattform, die die Marktteilnehmer befähigt, Daten untereinander auszutauschen. Auf unserem Datenmarktplatz lassen sich Daten finden, bewerten und vergleichen", erläutert Alexander Haid, Geschäftsführer der Caruso GmbH.
"Mit Caruso gibt es eine Plattform, die die Marktteilnehmer befähigt, Daten untereinander auszutauschen. Auf unserem Datenmarktplatz lassen sich Daten finden, bewerten und vergleichen", erläutert Alexander Haid, Geschäftsführer der Caruso GmbH. (Bild: Caruso)

Bestätigt sind bis jetzt Telematik-Dienstleister ABAX, Teilehersteller und Telematik-Service-Anbieter Bosch, die Eucon Group, führender Anbieter von Marktinformationen für Fahrzeughersteller und Automobilzulieferer sowie Digitalisierungsexperte für Versicherungen und Real Estate, das Fraunhofer Institut für Experimentelle Softwareentwicklung aus Kaiserslautern, Navads, die führende Plattform für die Verwaltung lokaler Verzeichnisse auf allen globalen digitalen Kartenplattformen, Teilehersteller Schaeffler, TecAlliance, Experte für Daten, Prozesse und integrierte Lösungen im internationalen Automotive Aftermarket sowie WESP, Datenanalyst für Werkstätten, Ersatzteilehersteller und den Handel.

Live Marketplace Experience“

Im Anschluss an die Keynotes startet die „Live Marketplace Experience“: Caruso-Partner stellen ihre Services bzw. ihr Angebot an den einzelnen Ständen noch einmal detailliert vor, darunter sind spannende Anwendungsfälle unter anderem zum Thema vorausschauende Werkstatt-Buchung, Driving Convenience (Verkehr und Parken) oder neue Modelle zur Ermittlung benötigter Ersatzteile und Preise sowie zur Reduzierung von Ausfallzeiten durch Werkstattbesuche. Ziel ist es, neue Geschäftsbeziehungen aufzubauen und potenzielle Partner zusammenzubringen.

Wer sich für geschäftliche Chancen rund um die vernetzte Mobilität interessiert, sollte sich den Tag auf jeden Fall freihalten, denn viele Innovatoren namhafter Unternehmen werden am 7. Juni in Köln vor Ort sein. Für die Teilnahme an der CPC in der puristisch-avantgardistischen Location in Köln-Müngersdorf rechnet Caruso mit 150 bis 200 internationalen Teilnehmern aus allen Teilbereichen des Automotive- & Mobilitätssektors.

Hier geht´s zur Anmeldung.

Wie der Datenmarktplatz Caruso neue Automotive-Geschäftsmodelle ermöglicht

Wie der Datenmarktplatz Caruso neue Automotive-Geschäftsmodelle ermöglicht

03.05.18 - Die zunehmende digitale Vernetzung verändert die Geschäftsmodelle im Automotive Aftermarket rasant. Der Datenmarktplatz Caruso ermöglicht eine Neugestaltung der Geschäftsprozesse – nicht nur im Flottenmanagement. Alexander Haid, Caruso-Geschäftsführer, erklärt im Interview, für welche Marktplayer das neue Angebot interessant ist und welche Chancen ein vernetzter Automotive Aftermarket bietet. lesen

Kommentar zu diesem Artikel abgeben

Schreiben Sie uns hier Ihre Meinung ...
(nicht registrierter User)

Kommentar abschicken
copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45307284 / Connected Car)