Ein Angebot von /

Bahnverkehr am Rotterdamer Hafen in Echtzeit im Blick

| Redakteur: Hendrik Härter

Jederzeit den aktuellen Status auf der Schiene im Überblick. Transportunternehmen bekommen einen Einblick in die Abfertigung des Zugs an einem Terminal.
Jederzeit den aktuellen Status auf der Schiene im Überblick. Transportunternehmen bekommen einen Einblick in die Abfertigung des Zugs an einem Terminal. (Bild: Hafen Rotterdam)

Über 250 internationale Bahnverbindungen laufen vom und zum Hafen nach Rotterdam. Damit der Transport und die Abwicklung effizient erfolgen, wurde OnTrack entwickelt. Somit erhält man einen Echtzeitüberblick über den Bahntransport.

Der schienengebundene Güterverkehr vom und zum Rotterdamer Hafen ist eine vergleichsweise nachhaltige Transportart. Gerade bei einem großen Hafengebiet wie in Rotterdam: Es umfasst eine Fläche von 12.500 ha bei einer Länge von mehr als 40 km. Pro Jahr legen ungefähr 30.000 Hochseeschiffe und 120.000 Binnenschiffe am Hafen an. Zur effizienteren Gestaltung des Bahntransports hat der Hafenbetrieb Rotterdam OnTrack entwickelt. Damit haben die Verantwortlichen einen Echtzeitüberblick über den Bahntransport im Rotterdamer Hafen und dessen Abfertigung am Terminal.

Das ist dringend notwendig, da die meisten Terminals jeweils noch ein eigenes Planungssystem und eigene Standards für den Bahnverkehr einsetzen. Der Informationsaustausch erfolgt überwiegend per Telefon und E-Mail. Verbesserung verspricht die Anwendung OnTrack: Sie kombiniert Daten von verschiedenen Parteien in der Schienen-Supply-Chain und bereichert sie mit intelligenten Algorithmen über die Geschäftsabläufe. So erhält ein Transportunternehmen mit OnTrack einen Einblick in die Abfertigung des Zugs an einem Terminal. OnTrack informiert darüber, wie viele Container oder Waggons be- oder entladen wurden und wann der Vorgang abgeschlossen sein wird. Abweichungen vom geplanten Zeitfenster sind direkt sichtbar. Informationen darüber müssen nicht mehr auf verschiedenen Websites oder telefonisch eingeholt werden.

Zugverkehr besser organisieren

Ein Terminal erhält in OnTrack einen besseren Einblick in die voraussichtlichen und tatsächlichen Abfahrtszeiten der Züge, die den jeweiligen Terminal ansteuern. Durch die Benachrichtigungen können alle Partner besser auf Abweichungen reagieren und dadurch ihre Teams und Kapazität optimieren. Auch für Bahnunternehmen und Inlandterminals wird OnTrack in Kürze verfügbar sein.

Anfang April 2019 begann die operative Nutzung durch nahezu alle Verkehrsunternehmen und Terminals, die Ladung über den Rotterdamer Hafen transportieren. Sollte bei nationalen und internationalen Häfen Interesse an der Anwendung bestehen, kann sie auch an anderen Orten eingeführt werden.

Mehr Informationen zu OnTrack (externer Link)

Freie Fahrt zum „Internet der Eisenbahn“

Freie Fahrt zum „Internet der Eisenbahn“

27.08.18 - Das weltweit erste digitale Stellwerk macht Tausende Tonnen an Kabeln überflüssig und verbessert die Effizienz des Bahnverkehrs. lesen

copyright

Dieser Beitrag ist urheberrechtlich geschützt. Sie wollen ihn für Ihre Zwecke verwenden? Infos finden Sie unter www.mycontentfactory.de (ID: 45863865 / Next Mobility)