Ein Angebot von /

next-mobility abonnieren

Das Wichtigste aus der Automobilbranche und zur Mobilität der Zukunft. Erscheint mehrmals wöchentlich.

* Ich bin mit der Verarbeitung und Nutzung meiner Daten gemäß Einwilligungserklärung und AGB einverstanden.
Spamschutz:
Bitte geben Sie das Ergebnis der Rechenaufgabe (Addition) ein.

Artikelübersicht

Neues Fahrzeugcockpit für das Autonomes Fahren

Neues Fahrzeugcockpit für das Autonomes Fahren

Assistenzsysteme entlasten den Fahrer und helfen, Unfälle zu vermeiden. Häufig fällt jedoch schwer, die Vielzahl von Funktionen zu aktivieren, einzustellen und zu überwachen. Ein neues Interaktionskonzept von ZF soll das ändern. Das „Concept 2020“ ermöglicht auf einen Blick, den Status aller Assistenzsysteme zu erfassen. Integrierte Sicherheitssysteme fordern den Fahrer bei Bedarf zum Handeln auf. lesen

Autonomes Fahren und KI: Das Potenzial von Daten

Autonomes Fahren und KI: Das Potenzial von Daten

Auf der CES 2018 präsentierte Intel-CEO Brian Krzanich, wie Daten die Welt um uns herum verändern und technische Innovationen die Zukunft maßgeblich vorantreiben – vom Autonomen Fahren über Künstliche Intelligenz (KI) bis hin zu Virtual Reality (VR). Zudem präsentierte auch sein erstes selbst entwickeltes autonomes Fahrzeug vorgestellt. lesen

V2V-Kommunikation: realitätsnahe Abbildung von Verkehrsszenarien im Labor

V2V-Kommunikation: realitätsnahe Abbildung von Verkehrsszenarien im Labor

Die V2V-Kommunikation erfolgt über ein Funknetzwerk auf Basis der IEEE-802.11p-Norm. Dieser Standard schützt vor Überlastung des Funkkanals selbst bei hohem Verkehrsaufkommen. Um festzustellen, wo die Grenzen liegen, wurde der Congestion Simulator entwickelt: Mit diesem lässt sich die Funkkanallast am Prüfstand simulieren. lesen

Autonom dank AURIX: Mikrocontroller von Infineon steuern Audi A8

Autonom dank AURIX: Mikrocontroller von Infineon steuern Audi A8

Vorsprung durch Elektronik: Der neue Audi A8 kann streckenweise vollständig autonom fahren – auch dank zertifizierter AURIX-Mikrocontroller von Infineon. lesen

ADAS-Kameras mit Fernstromversorgung für Automotive-Anwendungen

ADAS-Kameras mit Fernstromversorgung für Automotive-Anwendungen

Echtzeitfähige Rundumsicht-Lösungen sind ein Muss in modernen Fahrerassistenzsystemen. Aber die eingesetzten Kameras müssen mit Strom versorgt werden. Hier lesen Sie, wie das funktioniert. lesen

„Megatrends wie die Urbanisierung werden das Motorrad grundlegend verändern.“

„Megatrends wie die Urbanisierung werden das Motorrad grundlegend verändern.“

Die Mobilität wandelt sich grundlegend und macht auch vor dem Motorrad nicht halt. Assistenzsysteme, Vernetzung und Elektromobilität werden auch bei den Zweirädern in Zukunft eine dominante Rolle einnehmen. lesen

Projekt R-Mode Baltic –alternatives Navisystem auf See

Projekt R-Mode Baltic –alternatives Navisystem auf See

Im Oktober ist das EU-Projekt R-Mode Baltic an den Start gegangen. Das Ziel: Ein bodengebundenes Navigations-Ersatzsystem als Alternative zu GPS und Co. Damit soll das Risiko von Störungen und Ausfällen vermindert und Unfälle in Folge dessen verhindert werden können. lesen

Moovel lab Projekt: Who Wants to Be a Self-Driving Car?

Moovel lab Projekt: Who Wants to Be a Self-Driving Car?

Die Welt durch die Augen eines autonom fahrenden Fahrzeugs sehen – dies ermöglicht das neue moovel lab Projekt „Who Wants to Be a Self-Driving Car“. Verschiedenste Informationen aus einer 3D-Tiefen Kamera, LIDAR Scanner und Sensoren, die auf einem unkonventionellen Fahrzeug angebracht sind, werden gebündelt und in einer Virtual Reality Brille visualisiert. Besucher der Push UX Konferenz München können das moovel lab Projekt testen. lesen

Mit hochpräzisen HD-Karten wird autonomes Fahren machbar

Mit hochpräzisen HD-Karten wird autonomes Fahren machbar

Das autonome Auto muss sich zu hundert Prozent auf sein Navigationssystem verlassen können. Aber erst mit hochpräzisem HD-Kartenmaterial wird das autonome Fahren möglich. lesen

Automatisiertes Fahren: Kommandozentrale an den Fingerspitzen

Automatisiertes Fahren: Kommandozentrale an den Fingerspitzen

Der Erfolg des automatisierten Fahrens setzt Vertrauen und Akzeptanz der Nutzer voraus: Hierfür wurde nun ein zentrales Eingabegerät als Element des ganzheitlichen Mensch-Maschine-Dialogs entwickelt. Mit variablem haptischen Feedback und diversen Farbcodierungen soll das Bewusstsein beim Übergang vom manuellen zum automatisierten Fahren erhöht werden. lesen