Suchen

4-Jahresbilanz: Die innovativsten Premiumhersteller im Automobilsektor

| Redakteur: Benjamin Kirchbeck

Die Premiummarken aus Deutschland bleiben auch nach der Zeitwende des Abgasskandals im Wettbewerbsvergleich die innovationsstärksten Marken. Das zeigt eine aktuelle Studie des Center of Automotive Management (CAM), die die fahrzeugtechnischen Innovationen von 31 Premiummarken analysiert hat.

Innovationsranking: Deutlich an Rangplätzen verloren haben vor allem die GM-Marke Cadillac und die Honda-Division Acura. BMW und Tesla büßen je eine Position ein.
Innovationsranking: Deutlich an Rangplätzen verloren haben vor allem die GM-Marke Cadillac und die Honda-Division Acura. BMW und Tesla büßen je eine Position ein.
(Bild: ©temp-64GTX - stock.adobe.com)

Basis des Vergleichs sind über 1.100 Neuerungen, die zwischen 2016 und 2019 (1. Halbjahr) in Serienmodellen hervorgebracht wurden. Dabei wurden alle Neuerungen nach quantitativen und qualitativen Kriterien (MOBIL-Ansatz, siehe unten) bewertet, wobei das Technologiefeld „Konventionelle Antriebe“ aufgrund der Unregelmäßigkeiten im Zuge des Dieselskandals nicht in die Untersuchung einbezogen wurde.

Mercedes-Benz ist danach mit knapp 180 Neuerungen in Serie die innovationsstärkste Premiummarke gefolgt von Audi und BMW. Der Abstand bei der Innovationsstärke zwischen dem Top-Performer Mercedes (390 Indexpunkten) und dem Zweiten Audi (252 Indexpunkte) fällt besonders groß aus. Ein Grund dafür sind die vielen hoch bewerteten Weltneuheiten, die Mercedes für sich verbuchen kann. Dazu zählt beispielsweise das Unfallmeldesystem in der E-Klasse, das MBUX-Bediensystem in der A-Klasse, der Energizing Coach im GLE oder die Aerodynamik-Karosserie-Innovationen im CLA.

Insgesamt wurden 77 absolute oder auf bestimmte Segmente bezogene Weltneuheiten bilanziert. Audi und BMW kommen mit 42 bzw. 36 auf ein deutlich niedrigeres Niveau. Tesla (23 Weltneuheiten) liegt zwar deutlich darunter, allerdings sind einige besonders hoch bewertete E-Antriebs-Neuerungen darunter.

Abbildung 1: Die innovationsstärksten Autokonzerne 2019.
Abbildung 1: Die innovationsstärksten Autokonzerne 2019.
(Bild: CAM)

Die deutschen Premium-Hersteller sind demnach wie schon im Vergleichszeitraum 2013 bis 2015 führend bei der Innovationsstärke, Mercedes bleibt klar vorn (vgl. Abbildung 2). Während es im Mittelfeld wenig Veränderungen gibt (Volvo, Land Rover, Jaguar und Porsche halten ihre Plätze), macht die Toyota-Marke Lexus Boden gut. Hierzu hat z.B. der erste Digital Side-View Monitor im ES oder das lernende Navigationssystem „Predictive Efficient Drive“ im UX geführt. Auch die Luxusmarken Bentley und Rolls-Royce profitieren vom Konzernverbund mit VW bzw. BMW und steigen im Innovations-Ranking.

Abbildung 2: Auf- und Absteiger der innovationsstärksten Premiummarken 2016-2019 und 2013-2015 (Top 15).
Abbildung 2: Auf- und Absteiger der innovationsstärksten Premiummarken 2016-2019 und 2013-2015 (Top 15).
(Bild: CAM)

Es fällt auf, dass in den Top-15 zwei neue Marken vertreten sind: Nio (Next EV) und Wey (GreatWall) sind die ersten rein chinesischen Marken (neben Volvo unter GeelyFührung), die es in puncto Innovation den westlichen Premiummarken näher kommen. Obwohl erst 2017 gegründet hat Nio sogar mit dem Batterie-Wechselkonzept (nach dem gescheiterten Projekt Better Place) und dem digitalen Assistenten Nomi schon zwei Weltneuheiten auf den Markt gebracht.

(ID:46293433)